Fußball-Landesliga

Landesligist Viktoria Resse braucht Punkte, Punkte, Punkte

Frank Conradi, der Trainer des Fußball-Landesligisten Viktoria Resse, gastiert mit seinem Team beim Westfalenliga-Absteiger Kirchhörder SC.

Frank Conradi, der Trainer des Fußball-Landesligisten Viktoria Resse, gastiert mit seinem Team beim Westfalenliga-Absteiger Kirchhörder SC.

Foto: Michael Korte

Resse.  „In unserer jetzigen Situation brauchen wir Punkte, Punkte, Punkte. Egal, gegen wen“, sagt Resses Trainer Conradi vor dem Spiel in Kirchhörde.

Dass Viktoria Resse in der Fußball-Landesliga an diesem Sonntag beim Westfalenliga-Absteiger und aktuellen Tabellenvierten Kirchhörder SC anzutreten und somit eine schwierige Aufgabe vor der Brust hat, spielt für Trainer Frank Conradi keine besondere Rolle. „In unserer jetzigen Situation brauchen wir Punkte, Punkte, Punkte. Egal, gegen wen“, sagt er. Als Tabellenviertletzter und damit in großer Abstiegsgefahr sind sich die Resser dazu verpflichtet, auch mal einen überraschenden Coup zu landen.

Nach dem wetterbedingten Ausfall der Partie gegen den TuS Bövinghausen steht die Viktoria vor dem dritten Auswärtsspiel hintereinander. Im letzten Spiel vor Weihnachten gewann sie mit 6:3 in Langenbochum. Auf Kunstrasen. Vielleicht ein gutes Omen, denn in Kirchhörde erwartet sie auf dem Sportplatz Kobbendelle ebenfalls dieser Untergrund. Anstoß ist um 15.15 Uhr. Das Hinspiel auf eigenem Platz verlor Resse mit 0:3.

Moise Touré kann wieder mitwirken

Die schwache Winter-Vorbereitung der Resser, die gut mit dem fast unglaublichen Verletzungspech zu erklären ist, lässt Frank Conradi nicht mehr als Alibi gelten. „Auch in anderen Vereinen verlief die Vorbereitung nicht immer nach Plan“, betont er. „Wir sollten deshalb völlig wertungsfrei in das Spiel in Kirchhörde gehen.“

So langsam gibt es im personellen Bereich ohnehin etwas Licht am Ende des Tunnels. Moise Touré kann wieder mitwirken, und auch Sven Jubt und Moritz Eckstein machen Fortschritte, sind aber diesmal noch nicht wieder mit dabei. Außerdem fallen Ben Kajan, Lutz Reydt und Marc Svenßon aus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben