Schulsport

Lindenschule Buer fährt zum NRW-Finale

Rund 160 Schülerinnen und Schüler nahmen an der ersten Leichtathletik-Stadtmeisterschaft teil. 

Rund 160 Schülerinnen und Schüler nahmen an der ersten Leichtathletik-Stadtmeisterschaft teil. 

Foto: SK

Gelsenkirchen.  Die Schülerinnen und Schüler siegen bei der ersten Leichtathletik-Stadtmeisterschaft der Gelsenkirchener Grundschulen.

Große Freude bei der Lindenschule: Die Schülerinnen und Schüler gewannen die erste Stadtmeisterschaft im Bereich Leichtathletik und werden als Sieger die Gelsenkirchener Grundschulen bei der Finalveranstaltung der NRW YoungStars am 11. Dezember in Emsdetten vertreten.

In der Sporthalle der Gesamtschule Berger Feld wurde mit 13 teilnehmenden Grundschulen Gelsenkirchens diese erste Meisterschaft durchgeführt. Bestens geplant und organisiert von Astrid Kraning und Christian Breitbach vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen, Peter Holle vom Schulamt Gelsenkirchen und Mike Dierig, Berater im Schulsport, traten rund 160 Teilnehmer in Teams von 10 Schülerinnen und Schülern gegeneinander an. In den Disziplinen Hindernis-Sprint-Staffel, Medizinball-Stoßen, Scher-Hochsprung und Fünf-Minuten-Lauf kämpften sie gegeneinander. Gut vorbereitet durch die jeweiligen Lehrerinnen und Lehrer durchliefen sie diszipliniert und mit sehr starken Leistungen die einzelnen Stationen. Sporthelfer der Gesamtschule Berger Feld fungierten als Wettkampfleiter und unterstützten an den einzelnen Stationen.

Am Ende wurde es spannend: Ganz knapp setzte sich die Lindenschule vor den beiden Schulen Haidekamp und Fersenbruch durch, die punktgleich Zweite wurden. Die Siegerehrung nahm auch die mehrfache Welt- und Europameisterin im Siebenkampf, Sabine Braun, vor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben