Fußball-Bezirksliga

Mieser Start für Westfalia 04: Dem 0:6 folgt ein 2:5

Alper Merdivan traf zum zwischenzeitlichen 1:2 für Westfalia 04.

Alper Merdivan traf zum zwischenzeitlichen 1:2 für Westfalia 04.

Foto: Heinrich Jung

Bismarck.  „Wir hatten genug eigene Tormöglichkeiten. Die Partie hätte durchaus auch 4:4 oder 5:5 ausgehen können“, sagt Westfalia-Spielertrainer Zacharias.

Westfalia 04 hat den Saisonstart in der Fußball-Bezirksliga völlig in den Sand gesetzt. Nach dem 0:6 beim FC Marl mussten sich die Bismarcker im ersten Heimspiel auch der SpVg BG Schwerin geschlagen geben. „Diesmal war es einfach nur ärgerlich“, meinte Spielertrainer Niklas Zacharias nach der 2:5-Niederlage. „Wir hatten genug eigene Tormöglichkeiten. Die Partie hätte durchaus auch 4:4 oder 5:5 ausgehen können.“

Dass die Westfalia defensiv noch nicht gefestigt ist, offenbarte sie vor allem in der ersten Halbzeit, als individuelle Fehler zum 0:1 und zum 0:2 durch einen von Niklas Zacharias verursachten Foulelfmeter führten. Nach der Pause leisteten sich die Bismarcker zudem mehrere dumme Ballverluste im Aufbauspiel. Am Ende blieben die Treffer von Alper Merdivan und Jan Gendreizig wertlos.

Tore: 0:1 Nico Chrobok (10.), 0:2 Kevin Wagener (20., Foulelfmeter), 1:2 Alper Merdivan (34.), 1:3 Justin Strahler (48.), 2:3 Jan Gendreizig (60.), 2:4 Nico Bothe (74.), 2:5 Timo Springwald (89.).

Westfalia 04: Imort, Moczarski (46. Krömmelbein), Zacharias, Van, Renneberg, Göllner (46. Kocagöz), Merdivan, Madenci (68. Petrovic), Zutkowski, Lück, Gendreizig (80. A. Lempka).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben