Schalke

Rabbi Matondo trifft im Testspiel der Schalker U 19 zweimal

Rabbi Matondo (links) – hier am 20. März im Trikot der walisischen Nationalmannschaft gegen Trinidad und Tobago – traf am Mittwochnachmittag zweimal für die U 19 des FC Schalke 04, die ihr Testspiel gegen Vitesse Arnheim mit 3:2 gewann.

Rabbi Matondo (links) – hier am 20. März im Trikot der walisischen Nationalmannschaft gegen Trinidad und Tobago – traf am Mittwochnachmittag zweimal für die U 19 des FC Schalke 04, die ihr Testspiel gegen Vitesse Arnheim mit 3:2 gewann.

Foto: psi/firo

Gelsenkirchen.   Rabbi Matondo steht im Testspiel gegen Arnheim in der Startelf der Schalker U 19. Der 18-jährige Profi trifft beim 3:2-Sieg zum 2:1 und zum 3:1.

Die U-19-Fußballer des FC Schalke 04, die am vergangenen Samstag durch ihren 3:1-Sieg bei Rot-Weiss Essen sowie die Patzer der Konkurrenz aus Köln und Dortmund in der Bundesliga-Staffel West auf den zweiten Tabellenplatz geklettert sind, haben ihr Testspiel gegen den Nachwuchs von Vitesse Arnheim mit 3:2 (0:1) gewonnen.

Während Ahmed Kutucu am Mittwochnachmittag als Zuschauer dabei war, stand ein anderer Profi der Königsblauen, der in der Winterpause für zehn Millionen Euro von Manchester City nach Gelsenkirchen gekommen war, in der Startelf von Trainer Norbert Elgert: nämlich Rabbi Matondo.

Rabbi Matondo verwandelt einen Freistoß zum 3:1

Der 18-jährige Nationalspieler aus Wales trug sich dann auch zweimal in die Schalker Torschützenliste ein: Zunächst gelang ihm die 2:1-Führung (64.), dann verwandelte er einen Freistoß zum 3:1 (68.). Rabbi Matondo war in dieser Partie, in der Norbert Elgert reichlich durchwechselte, der Schalker mit der längsten Einsatzzeit, und zwar bis zur 82. Minute.

Nachdem Vitesse Arnheim in der 31. Minute mit 1:0 in Führung gegangen war, schaffte Rene Biskup das 1:1, als er einen Foulelfmeter versenkte (51.). Der letzte Treffer in diesem Freundschaftsspiel gelang den Gästen aus den Niederlanden in der 69. Minute.

Spiele gegen Oberhausen, Paderborn und Bochum

In der Bundesliga, in der die königsblauen A-Junioren punktgleich hinter Spitzenreiter 1. FC Köln (49) und einen Zähler vor dem Tabellendritten Borussia Dortmund (48) liegen, stehen noch drei Partien auf dem Programm. Und in denen müssen die Schalker versuchen, mindestens ihren zweiten Platz zu verteidigen, um sich für das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Das Team von Trainer Norbert Elgert gastiert am 28. April (Sonntag, 11 Uhr) beim Tabellenneunten Rot-Weiß Oberhausen (27 Punkte), empfängt am 5. Mai (Sonntag, 13 Uhr) den Tabellendrittletzten SC norbetPaderborn 07 (20) und fährt am 11. Mai (Samstag, 13 Uhr) zum Tabellenvierten VfL Bochum (40).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben