Fußball

Resse will weiter Punkte sammeln

Schluck aus der Punkte-Pulle? Viktoria-Trainer Frank Conradi hofft auf einen Dreier.

Schluck aus der Punkte-Pulle? Viktoria-Trainer Frank Conradi hofft auf einen Dreier.

Foto: Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Resse.  Viktoria Resse steht in der Fußball-Landesliga unter Druck. Trainer Conradi glaubt aber fest an die Qualität seines Teams.

Trainer Frank Conradi vom Fußball-Landesligisten Viktoria Resse fährt an diesem Sonntag mit sehr angenehmen Erinnerungen nach Herne zum Sportplatz an der Emscherstraße. Es war der 28. Mai 2017, als sein Team durch einen 7:0-Sieg bei Firtinaspor den Aufstieg in die Fußball-Westfalenliga perfekt machte. Das waren noch Zeiten... Nach dem sofortigen Wiederabstieg droht den Ressern mit einjähriger Verzögerung, in die Bezirksliga durchgereicht zu werden.

Mit nur sieben Punkten aus neun Spielen rangiert die Viktoria vor dem Wiedersehen mit Firtinaspor Herne als Drittletzter auf einem Abstiegsplatz. „Wir müssen unseren Rückstand, der sich in den sechs erfolglosen Wochen gebildet hat, aufarbeiten“, fordert Conradi. Ein Anfang ist bereits gemacht. Seitdem er wieder als Trainer das Sagen hat, holte das Team vier Punkte aus zwei Spielen. Es scheint ein Schub durch die Mannschaft gegangen zu sein.

„Es steckt Qualität in unserer Truppe“, sagt er und hofft, dass sie vor allem in der nächsten Zeit zum Vorschein kommt. „Jetzt bekommen wir es mit Mannschaften als Gegner zu tun, die in der Tabelle nicht weit vor uns stehen. Wenn wir da unten rauskommen wollen, müssen wir fleißig Punkte sammeln, auch an diesem Sonntag.“

Mit welchen elf Spielern die Viktoria beginnen wird, steht noch in den Sternen. Einige Akteure schlagen sich mit einem grippalen Infekt herum. Zudem drohen zwei absolute Leistungsspieler auszufallen: Sven Jubt wegen einer Zerrung im Oberschenkel und Mike Neumann wegen einer Adduktorenzerrung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben