Schalke

 Schalkes Jimmy Kaparos erhält beim 0:1 die Höchststrafe 

Ein- und wieder ausgewechselt: Jimmy Kaparos wirkte beim Schalker 0:1 beim FC Viktoria Köln nur eine knappe halbe Stunde mit.

Ein- und wieder ausgewechselt: Jimmy Kaparos wirkte beim Schalker 0:1 beim FC Viktoria Köln nur eine knappe halbe Stunde mit.

Foto: Olaf Ziegler

Köln.  Die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 kassieren im dritten Saisonspiel schon ihre zweite Niederlage. 0:1 beim Aufsteiger FC Viktoria Köln.

Die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 müssen sich auf eine intensive Analyse am Donnerstag einstellen, nachdem sie ihr Spiel in der A-Junioren-Bundesliga am Mittwochabend mit 0:1 (0:1) beim Aufsteiger FC Viktoria Köln verloren haben. „Es wird vor allem um die Basistugenden gehen“, sagte Trainer Norbert Elgert nach dem Schlusspfiff. „Dank ihrer Intensität und Leidenschaft haben die Kölner nicht ganz unverdient gewonnen.“

Damit kassierten die Schalker in ihrem dritten Saisonspiel schon die zweite Niederlage.. „Wir sind in der Ausbildung, das ist nicht dramatisch“, sagte Norbert Elgert. „Aber wir sind sehr enttäuscht, dass wir nicht in der Lage sind, einen Aufsteiger zu besiegen.“ Unmöglich war dies jedoch nicht. Zunächst einmal waren die königsblauen U-19-Fußballer klar tonangebend, aber eben nicht erfolgreich. „Wir haben uns selbst besiegt, weil wir drei, vier hochkarätige Situationen nicht genutzt haben“, sagte Norbert Elgert, dessen Team dann sogar überraschend in Rückstand geriet. Schiedsrichter Robin Delfs wertete das Foul von Tjark Scheller im Schalker Strafraum als ein elfmeterreifes, und Robin Bird brachte die Kölner Viktoria mit 1:0 in Führung. „Das Tor fiel aus dem Nichts“, sagte Norbert Elgert. „Bis dahin hatten nur wir gespielt.“

Elgert: „Wir haben immer mehr Offensive eingewechselt“

Der Schalker Trainer reagierte. „Nach der Pause haben wir immer mehr Offensive eingewechselt“, sagte er, konnte mit dem Ergebnis jedoch nicht zufrieden sein. Norbert Elgert erteilte Jimmy Kaparos, der erst zur zweiten Halbzeit gekommen war, insofern sogar die Höchststrafe, als er diesen nach nur knapp 30 Minuten auch schon wieder auswechselte. War der so schlecht? „Sagen wir mal so“, antwortete der 62-Jährige. „Verletzt war er nicht.“

Die Resultate der Maßnahmen des Schalker Trainers waren mau. Erinnern konnte sich Norbert Elgert eigentlich nur an einen Schuss von Stanislav Fehler, der über die Latte des Kölner Tores ging. „Da war sonst nichts Herausgespieltes“, sagte der Fußball-Lehrer und sprach davon, dass es Jahr für Jahr das gleiche Spielchen sei. Nämlich? „Sie wähnen sich spielerisch oben, lassen sich aber von einer Mannschaft wegbeißen, in der Spieler sind, die woanders aussortiert worden sind und sich zusammentun.“

Tor: 1:0 Robin Bird (32., Foulelfmeter).

FC Schalke 04 U 19: Canpolat - Matter (73. Biskup), Thiaw, Scheller, Pavlidis - Tost - Bozdogan, Barnes (46. Kaparos, 75. Tehe) - Aydin, Hoppe, Ennali (46. Fehler).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben