Schalke

Schalkes U 23 stürmt mit Mark Uth und Alessandro Schöpf

Nach seiner Leisten-Operation, der er sich im April unterzogen hat, soll Mark Uth erstmals wieder ein Pflichtspiel bestreiten.

Nach seiner Leisten-Operation, der er sich im April unterzogen hat, soll Mark Uth erstmals wieder ein Pflichtspiel bestreiten.

Foto: Sebastian El-Saqqa / firo

Gelsenkirchen.  Torsten Fröhling, der Trainer der Schalker U 23, wünscht sich zu seinem 53. Geburtstag den ersten Regionalliga-Saisonsieg. Zu Gast in Düsseldorf.

Die U-23-Fußballer des FC Schalke 04 haben sich nach ihrem Aufstieg noch nicht so ganz an die Regionalliga gewöhnt. „Vom Läuferischen und Arbeiten her machen wir das gut“, sagt Trainer Torsten Fröhling. „Aber das ist alles ein bisschen schneller, und du bekommst nicht so viele Chancen.“ Die nächste Möglichkeit, ihren ersten Saisonsieg zu landen, erhält die Schalker U 23 am Samstag bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf. Die Partie wird um 15 Uhr im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich 87 angepfiffen.

Verzichten muss Torsten Fröhling, der in der Landeshauptstadt seinen 53. Geburtstag feiern wird, auf Kapitän Christian Eggert, der nach seiner Gelb-Roten Karte vom vergangenen Samstag gesperrt ist. Zwar kehrte Görkem Can, der sich seit zwei Wochen mit einer Mandelentzündung herumplagt, kurzzeitig ins Mannschaftstraining zurück, er ist inzwischen aber erneut ausgestiegen. „Ein Rückfall“, sagt Torsten Fröhling, der jetzt frühestens am Montag wieder mit dem 19-Jährigen rechnet. Fortschritte macht indes Nicholas Taitague, aber „er ist noch nicht so weit“, erklärt Schalkes U-23-Trainer. Planen kann er für die Partie am Samstag aber mit zwei Profis, nämlich mit Mark Uth und wie schon vor einer Woche mit Alessandro Schöpf, die Spielpraxis sammeln sollen.

Fröhling warnt vor Hagemann

Auf dieses Spiel zweier Teams aus Nachwuchsleistungszentren blickt Torsten Fröhling mit sehr viel Freude. „Das wird ein guter Vergleich, das macht Spaß“, sagt er und richtet seine Mannschaft auf einen Kontrahenten ein, der „sehr viel Tempo macht und sehr viel in die Tiefe geht“. Besonders aufgefallen ist ihm ein Mann bei Fortunas U 23, die ihre vergangenen beiden Partien gegen den Bonner SC (1:3) und beim Aufsteiger TuS Haltern (0:2) verloren hat: Kevin Hagemann. „Er ist ein bisschen erfahrener und macht links gute Sachen“, sagt Torsten Fröhling über den 28-Jährigen, um aber gleich zu betonen, dass „die Düsseldorfer auch anfällig sind“.

Klar: Der Schalker U-23-Trainer wünscht sich, gerade auch zu seinem Geburtstag, den ersten Saisonsieg. Und er betont auch noch einmal, dass seine Mannschaft überall Chancen habe. „Wenn alle bei 100 Prozent sind, jeder über den Punkt geht und unsere Abschlussschwäche wegbleibt“, sagt Torsten Fröhling.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben