Fußball-Kreisliga A 2

SSV/FCA Rotthausen lässt Adler Feldmark keine Chance

Foto: Frank Oppitz

Gelsenkirchen.  Den höchsten Tagessieg in der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga A feiert der SV Hesseler 06, der sich gegen Union Neustadt mit 16:0 durchsetzt.

In der Fußball-Kreisliga A 2 setzte sich der SSV/FCA Rotthausen gegen Adler Feldmark überraschend klar mit 6:0 durch. Neben dem SSV/FCA fuhren auch Hessler 06, Firtinaspor und Blau-Weiß den zweiten Saisonsieg ein.


Westfalia 04 II – ETuS Gelsenk.3:1
Patrick Peter (38.) und Philipp Borutta (44.) trafen für Westfalia II, ehe Erkan Kaya für ETuS verkürzte (78.). In der 86. Minute machte Dominik Fischer mit dem 3:1 jedoch alles klar. ETuS-Coach Tim Kämper haderte nach seinem Debüt: „Das war eine dürftige Leistung. Wir hatten Glück, dass wir nicht noch höher verloren haben.“ Gäste-Akteur Söner Ünlü sah Gelb-Rot (64.).


SG Eintracht – Arm. Ückendorf0:0
Im Südstadion bekamen die Zuschauer keine Tore zu sehen. Die heimische SG Eintracht und Arminia Ückendorf trennten sich torlos. Die SGE blieb damit ungeschlagen, für die Arminia war es nach der Auftaktpleite der erste Punktgewinn.


VfL Resse 08 – ETuS Bismarck3:3
„Die Jungs sind an ihre Grenzen gegangen und haben Moral bewiesen“, lobte Lothar Brieger nach dem 3:3-Remis bei seinem Debüt als Trainer von ETuS Bismarck im Gastspiel beim VfL Resse 08. Santino Redlich drehte den frühen Rückstand durch Sebastian Scheiwe (16.) per Doppelpack (32., 39.). Im zweiten Abschnitt wendeten Nico Tewes (66.) und Marcel Hussein (81.) das Blatt. In der Folge verhinderte zweimal der Pfosten das entscheidende 4:2 für den VfL. Dank eines Tores von Nikolai Czymczik (89.) nahm ETuS um den starken Niklas Kurschatke aber doch noch einen Punkt mit.


SSV/FCA Rotth. – Adler Feldmark6:0
Adler-Trainer Dirk Hennig redete nach der deftigen 0:6-Klatsche beim SSV/FCA Rotthausen nicht drumherum: „Wir haben schlecht gespielt und daher verdient verloren.“ Die Rotthauser sind nun dank der Tore von Tim Petzke (40., 50.), Franko Krystek (44.), Igor Mandic (55.), Clemens Kästner (65.) und Michal Jacek Bonkowski (71.) Zweiter.


Blau-Weiß GE – DJK TuS Rotth.3:0
Das Auftaktprogramm hatte es für Blau-Weiß mit Spielen gegen Feldmark und die DJK TuS in sich. „Aber das haben wir mit zwei Siegen sehr gut gemeistert“, freute sich Co-Trainer Peter Seikowski nach dem 3:0-Erfolg, den Muhsin Ayhan (7., 41.) und Kevin Nowakowski (24.) bereits in Halbzeit eins herausgeschossen hatten. „Danach haben wir die Führung nur noch verwaltet.“ Ein Rott­hauser sah nach 60 Minuten die Gelb-Rote-Karte.


Firtinaspor GE – Preußen Sutum4:1
Für die Preußen war das Duell bei Firtinaspor bereits nach 29 Minuten gelaufen. Tarik Durmaz (1., 29.) und Engin Polat (22.) hatten die Hausherren bereits mit 3:0 in Front geschossen. Feissel Akoudad verkürzte (37.), doch erneut Engin Polat besiegelte die Sutumer Pleite (76.).


Hessler 06 – Union Neustadt16:0
Der neue Tabellenführer heißt Hessler 06. Erfolgreichster Torschütze beim 16:0-Sieg über Union war Pierre-Maurice Lehnebach mit sechs Treffern, dicht gefolgt von Michael Krakala mit fünf. Darüber hinaus netzten Patrick Platzek , Orhan Demirsay und Pascal Czenczek ein, Okan Bingöl unterlief ein Eigentor.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben