Fußball

Fußballspiele in Gladbeck sollen wie geplant stattfinden

Bei der Meldung, dass alle Spiele im Kreisgebiet abgesagt worden sind, handelte es sich um einen Gelsenkirchener Alleingang. In Gladbeck sollen die Partien auf Kreisebene wie geplant stattfinden.

Bei der Meldung, dass alle Spiele im Kreisgebiet abgesagt worden sind, handelte es sich um einen Gelsenkirchener Alleingang. In Gladbeck sollen die Partien auf Kreisebene wie geplant stattfinden.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Meldung, dass die Fußballspiele auf Ebene des Kreises 12 abgesagt werden, war ein Gelsenkirchener Solo. In Gladbeck soll gekickt werden.

Fußballkreis 12 oder Gelsensport? Auf der Homepage des Kreises war zu lesen, dass der komplette Spieltag auf Kreisebene am Sonntag, 16. Februar, abgesagt worden ist. Das stimmt jedoch gar nicht. In Gladbeck können - Stand Freitag, 14. Februar - die Heimspiele wie geplant über die Bühne gehen.

Auf der Homepage des Fußballkreises 12 wurde am gestrigen Freitag mitgeteilt, dass infolge der Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes „der komplette Spieltag für Sonntag abzusagen“ sei. Dabei handelt es sich jedoch um einen Alleingang der Gelsenkirchener.

In Gladbeck sind die Naturrasenplätze und die Anlage Enfieldstraße gesperrt

In Gladbeck sind - mit Ausnahme der Naturrasenplätze und der Anlage an der Enfieldstraße in Rentfort-Nord - alle Anlagen geöffnet. Ob gespielt werden kann oder nicht, entscheidet sich erst am Sonntagmorgen.

Ausfallen werden die beiden Bezirksligaspiele mit Gladbecker Beteiligung. Ausgetragen werden können dagegen in der A-Liga die folgenden Partien: SG Preußen Gladbeck - VfL Grafenwald, Adler Ellinghorst - BV Rentfort II (beide So. 15 Uhr) und FSM Gladbeck - BV Horst-Süd (So., 15.05 Uhr). Auch in den B- und C-Ligen sollen die Partien in Gladbeck wie geplant über die Bühne gehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben