Taekwondo

Yonca Celik gewinnt die Dutch Open

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Yonca Celik vom TKD Gladbeck sicherte sich jetzt bei den Dutch Open, einem A-Class-Turnier der europäischen Taekwondo-Union, den ersten Platz. Ünal Öztürk, der Trainer des in Brauck beheimateten Vereins, sagte: „Sie macht alles richtig, die Abläufe, die Bewegungen, es passt einfach alles.“

Für Yonca Celik steht die nächste große Herausforderung nach Ostern auf dem Programm. Am 10. April finden die Belgian Open statt, ausgetragen wird dieses Turnier, das ebenfalls zur A-Klasse gehört, in Herrentals.

Neben Yonca Celik konnten in den Niederlanden auch Aydin Irmak und Koray Cinar überzeugen. Beide scheiterten erst in den Medaillenkämpfen. Öztürk: „Ich freue mich, wenn ich sehe, was unsere Jugendabteilung leistet.“

Pech hatte Jasmin Große, die ihren ersten Kampf gegen eine kroatische Kämpferin mit 10:11 verlor. Süleymann Subasi ging leicht verletzt in seinen Kampf und zog sich direkt in der ersten Runde eine weitere Verletzung zu.

Bei den Senioren kämpften für TKD Sezer Güler und Volkar Celik. Sezer ging nach einer überstandenen Grippe geschwächt in das Turnier, hinzu machte sich der Trainingsausfall bemerkbar - er schied in der ersten Runde aus. Volkan Celik erreichte die zweite Runde, dann kam für ihn ebenfalls das Aus.

Probetraining

Öztürk sagte: „Wir setzen in diesem Jahr verstärkt auf die Jugend, wir wollen den Kampfsport Taekwondo zumindest in unserer Stadt nach oben bringen.“

Wer sich für Taekwondo interessiert, kann beim TKD (Roßheidestr. 152) übrigens ein kostenloses Probetraining absolvieren. Informationen gibt es im Internet unter www.taekwondo-gladbeck.de oder telefonisch bei Trainer Ünal Öztürk unter 0177/2960623.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik