Fußball-Kreisliga

Fußball-Kreisliga A: Concordia gleicht 0:3-Rückstand aus

Der SC Concordia Hagen um Yannik Schmidt (in weiß) hat ein beachtliches Comeback geschafft: Nach 0:3-Rückstand gegen den TSV Fichte Hagen gelang den Gastgebern noch ein Unentschieden.

Der SC Concordia Hagen um Yannik Schmidt (in weiß) hat ein beachtliches Comeback geschafft: Nach 0:3-Rückstand gegen den TSV Fichte Hagen gelang den Gastgebern noch ein Unentschieden.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Am ersten Spieltag der Kreisliga A siegen Breckerfeld, Polonia Hagen und SC Berchum/Garenfeld hoch. Fichte gibt eine 3:0-Führung aus der Hand.

Zum Saisonauftakt bekamen die Zuschauer in der Fußball-Kreisliga A viele Tore zu sehen. Die Favoriten setzten sich erwartungsgemäß durch, einzig Fichte Hagen ließ beim SC Concordia Punkte liegen. Die Partie zwischen Iliria Hagen und der SG Vorhalle 09 wurde indes kurzfristig abgesagt, weil die Gastgeber keine Mannschaft zusammen bekamen.

Gruppe 1

SC Berchum/Garenfeld II – Hasper SV 8:0 (3:0). Einstand nach Maß für den Vorjahreszweiten: Alexander Escher (20.), Patrick David Pietrzinski (28.) und Marvin Roggenkamp (38.) sorgten schon zur Pause für einen komfortablen Vorsprung im Waldstadion. Nach dem Seitenwechsel schraubten Marius Rasche (74./79.), Roggenkamp (52.), Marcel Katrakazos (49.) und David Becker (82.) das Ergebnis dann in die Höhe. Gäste-Trainer Ronald Ogonda sah eine auch in der Höhe verdiente Niederlage: „Uns haben Laufbereitschaft und Disziplin gefehlt. Wir werden unter der Woche hart arbeiten.“

Schwarz-Weiß Breckerfeld – SG Blau-Weiß Haspe 9:1 (5:0). „Wir waren die klar bessere Mannschaft, die frühen Tore haben geholfen“, war SW-Trainer Uli Heidbüchel dennoch nicht rundum zufrieden: „Es gab eine Phase, in der wir uns zu sicher gefühlt haben.“ Die beiden neuen Torjäger Marcel Marino und Murat Sertkaya fügten sich sehr gut ein, Marino traf viermal, Sertkaya war dreimal erfolgreich. Tim Lokaj steuerte die beiden anderen Tore bei. Für Haspe erzielte Dogan Söylemez den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:6.

FC Polonia Hagen – Türkiyemspor Hagen II 9:1 (6:0). Auch am Vorhaller Voßacker bekamen die Zuschauer jede Menge Tore zu sehen: Marco Rummenhohl (2), Jan Bednarczyk (2), Christian Bart, Pawel Stenkowski, Oleg Urlacher, Dennis Rzyczniok und ein Eigentor von Gäste-Kicker Celil Ögüt ließen den Aufsteiger jubeln. Es passte ins Bild, dass der Ehrentreffer für die Türkiyemspor-Reserve durch Bülent Balik in der 84. Spielminute durch einen Strafstoß fiel.

Al Seddiq Hagen – SV Hohenlimburg 10 II 3:1 (1:0). Die Gäste schwächten sich durch eine Rote Karte schon frühzeitig (19.). Im Anschluss schossen Navil Abrini (30.), Mohamed Fofana (61.) und Sezer Yagmur (76.) den Heimsieg der Marokkaner heraus. Zwei Minuten vor Spielschluss traf Hohenlimburgs Alexander Saydan zum 1:3.

SC Concordia Hagen – TSV Fichte Hagen 3:3 (0:3). Die favorisierten Gäste führten dank Treffern von Dennis Brzeski (6.), Nico Möhrke (18.) und Marc Biesemann (31.) zur Pause schon vorentscheidend mit 3:0. „Wir dominieren die erste Hälfte komplett, am Ende ist das Remis aber nicht unverdient“, ärgerte sich Fichte-Coach Dietmar Grauer.

Concordia-Trainer Lars Peters freute sich über die drei Treffer von Markus Mulzer (47.), Benjamin Rüster (82.) und Lucas Müller-Lankow in der Nachspielzeit: „Wir haben uns nach dem Seitenwechsel mehr zugetraut und waren die bessere Mannschaft.“

Hellas/Makedonikos Hagen – SpVg Hagen 11 II 5:2 (2:1). „Durch drei individuelle Fehler und zwei Sonntagsschüsse verlieren wir das Spiel gegen einen guten Gegner“, stellte der neue Elfer-Coach Martin Lissner fest. Nangle Axel Coptie (2), Nikolaos Liodis, Tobias Conrad und Guiseppe Restieri ließen die Griechen jubeln, für die Gäste trafen Ion-Alin Nica und Kemal Sentürk.

Hiddinghauser FV – SV Boele-Kabel 4:1 (4:0). Die Gäste waren beim HFV chancenlos, mehr als der Treffer von Hamidou Barry (88.) war für Boele nicht drin.

Gruppe 2

TuS Ennepetal II – SuS Volmarstein 1:1 (0:0). Bei der Punkteteilung im Bremenstadion brachte Ozan Akdogan die Gäste in der 59. Minute zwischenzeitlich in Führung.

TSG Herdecke – Blau-Weiß Voerde II 1:1 (0:0). Eyüp Yalcin sicherte der TSG mit seinem Treffer zum 1:1 in der 79. Spielminute das Remis.

TuS Esborn – SpVg Linderhausen 1:1 (0:0). Ismael Marjan traf in der 60. Minute zum 1:0 für Esborn. Zum Sieg reichte es nicht, weil die Gäste zehn Minuten vor Schluss noch zum Ausgleich kamen.

SC Wengern – SC Berchum/Garenfeld III 4:2 (3:1). Alexander Nowak, Giuseppe Giacco, Veng-Khoeng Chan und Dennis Niggeloh sicherten Wengern den Sieg. Ein Eigentor von Moritz Klöwer und der Treffer von Mate Cirko waren für die Gäste am Ende wertlos.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben