Anzeige
Jugendfußball

Königsblauer Besuch beim SC Obersprockhövel

Oie Hoch kam im Dress des FC Schalke und begeisterte den Nachwuchs. Auch diejenigen im Trikot des Revierrivalen.

Foto: Fischer

Ole Hoch, U17-Bundesligaspieler beim FC Schalke 04, nahm an einer Trainingseinheit des SC Obersprockhövel teil und begeistert die F-Junioren.

Anzeige

Schon vor dem ersten Meisterschaftsspiel stand der erste Höhepunkt für die F-Junioren des SC Obersprockhövel auf der Agenda. Ole Hoch, Spieler der U17 Bundesligamannschaft des FC Schalke 04, kam auf Einladung des Trainers und seines Beraters Michael Suckrau nach Obersprockhövel und nahm an einer Trainingseinheit teil. Für die Kinder ein absolutes Highlight.

In diesem Sommer wechselte Ole Hoch von Rasenballsport Leipzig in die Schalker Knappenschmiede, stand dort in den bisherigen fünf Saisonspielen immer auf dem Feld. Viermal war er für die Startelf nominiert, einmal wurde er kurz vor Schluss eingewechselt. Unter der Woche nahm sich der 16-Jährige Zeit, um den Mini-Kickern des SC Obersprockhövel einen Besuch abzustatten. „Er hat mittrainiert, aber auch ein paar eigene Sachen mit den Jungs gemacht“, sagt Michael Suckrau. So habe Hoch beim Torschusstraining etwa die Pässe gespielt, außerdem im Abschlussspiel mit zwei weiteren Erwachsenen gegen die F-Junioren gekickt.

Der Spaß war auf beiden Seiten groß, vor allem mit seinen Tricks konnte Hoch den Nachwuchs begeistern. „Natürlich haben sich die Kleinen auch dafür interessiert, gegen wen Ole schon gespielt hat“, berichtet Michael Suckrau. Der Junioren-Bundesligaspieler wurde nahezu belagert, war mit seinen Fähigkeiten heiß begehrt. „Das war eine schöne Abwechslung vom Trainingsalltag und für beide Seiten eine tolle Sache“, ist sich Suckrau sicher.

Er betreut Ole Hoch vor allem neben dem Platz. „Seine Eltern leben noch in Leipzig, wir unternehmen nach dem Training auch mal etwas zusammen“, berichtet der Trainer und Berater. Hoch lebt im Internat der Schalker, bereitet sich dort auf eine mögliche Bundesligakarriere vor.

Sieg im ersten Spiel

„Er ist ein Führungsspieler, am liebsten spielt er auf der klassischen zehn. In Leipzig hat er schon eine super Ausbildung genossen, mit dem Wechsel zum FC Schalke hat er den nächsten Schritt gewagt“, berichtet Michael Suckrau. Das er am Ball etwas drauf hat, davon konnten sich auch die 19 Nachwuchsfußballer überzeugen.

Während Hoch am vergangenen Wochenende mit den Schalkern Junioren – die von Ex-Profi Frank Fahrenhorst trainiert werden – spielfrei hatte und erst am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld wieder ins Spielgeschehen eingreift, ging es für die Obersprockhöveler F-Junioren zum ersten Mal um Punkte.

In der Gruppe „Zwergenland“ gastierte die SpVg. Linderhausen II beim SCO-Nachwuchs. Zur Pause lagen die Gastgeber noch mit 0:2 zurück, drehten die Partie dann aber und gewannen noch mit 8:3. Das Debüt in der neuen Altersklasse war geglückt, womöglich auch wegen der Sondermotivation durch den Schalker Nachwuchskicker. Eine Wiederholung der gelungenen Aktion ist nicht ausgeschlossen – schließlich waren alle Beteiligten hellauf begeistert.

Anzeige
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben