Fußball Kreisliga A

SC Obersprockhövel II ist gegen Esborn in der Favoritenrolle

Jasper Kieserling und der SC Obersprockhövel II spielen gegen den abstiegsbedrohten TuS Esborn.

Jasper Kieserling und der SC Obersprockhövel II spielen gegen den abstiegsbedrohten TuS Esborn.

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  Nach der schleppenden Wintervorbereitung hat Trainer Markus Möller seinen Kader beisammen. Ein wichtiger Spieler kehrt nach Verletzung zurück.

Zum Pflichtspielauftakt des Jahres 2020 empfängt der SC Obersprockhövel II in der Kreisliga A den TuS Esborn (So., 12.45 Uhr). Die Rollen sind vor dem Spiel klar verteilt. Der SCO spielt oben mit und ist gegen die abstiegsbedrohten Esborner der Favorit.

Die Wintervorbereitung verlief bei dem Team von Coach Markus Möller eher schleppend, immer wieder fielen Stammkräfte aus. „Aber die Jungs, die da waren, haben Gas gegeben“, so Möller. In den Testspielen probierte der Coach einiges aus, ließ Spieler auf ungewohnten Positionen spielen. Auf etwaige Eventualitäten ist Möller also nun bestens vorbereitet.

Torjäger Alex Valdix ist wieder einsatzbereit

Zum Liga-Auftakt stehen dem Coach aber wieder alle Optionen zur Verfügung, auch Torjäger Alex Valdix ist wieder eine Alternative. Er nahm in der vergangenen Woche nach langwieriger Verletzung wieder das Training auf. „Ob es bei ihm für 90 Minuten reicht, weiß ich aber nicht“, so Möller.

Unterstützung könnte es für den SCO II auch noch von der eigenen ersten Mannschaft geben. Ein oder zwei Spielern würde Trainer Niklas Mack gerne in der Zweiten Spielpraxis verschaffen. „Das sorgt bei den Spielern, die bei uns dann aus der Aufstellung fallen, für ein wenig schlechte Laune, aber wir sind eine zweite Mannschaft und da gehört das dazu“, so Möller.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben