Fußball Kreisliga A

Beim Ersten Castrop: A-Liga-Jahr gipfelt in Börnigs Topspiel

Lorenz Leicht und der VfB Börnig (hier gegen Holsterhausen) haben sich langsam aber sicher vorgearbeitet – im letzten Spiel des Jahres fordern sie jetzt Spitzenreiter FC Castrop-Rauxel.

Lorenz Leicht und der VfB Börnig (hier gegen Holsterhausen) haben sich langsam aber sicher vorgearbeitet – im letzten Spiel des Jahres fordern sie jetzt Spitzenreiter FC Castrop-Rauxel.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Herne.  Der VfB Börnig kann das Titelrennen beim FC Castrop-Rauxel spannender machen. Bei RWT Herne und beim DSC Wanne-Eickel gibt es Verfolgerduelle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bis dato kam die Kreisliga A mit erst einem Spielausfall durch, nur SV Wanne 11 II gegen SV Holsterhausen wird in der kommenden Woche noch nachgeschoben. Auch am letzten regulären Spieltag 2019 soll an diesem Wochenende nun alles wie geplant über die Bühne gehen. Seitens der Sportverwaltung der Stadt jedenfalls steht dem nichts entgegen, wie ein Rundgang am Freitagmittag über die verschiedenen Sportplätze ergab. Höhepunkt des 17. Spieltags ist das Gipfeltreffen zwischen dem Tabellenersten FC Castrop und dem Zweiten VfB Börnig (14.30 Uhr). Das könnte das Meisterschaftsrennen schon entscheiden.

Zum jetzigen Zeitpunkt trauert man in Börnig immer mehr den vergebenen Punkten hinterher, die man gegen die vermeintlich leichteren Gegner hat liegen lassen. Wie etwa erst am letzten Sonntag beim 1:1 gegen den Liga-Vorletzten Frohlinde II. Zwar ist der VfB noch immer Tabellenzweiter, doch der Abstand zum FCC ist üppig geworden.

Egal was kommt - Kostrzewa ist bis jetzt zufrieden

„Wir haben bis dato eine prima Runde gespielt“, fasst Trainer Jörg Kostrzewa zusammen, „aber zum jetzigen Stand kann man ja fast schon gratulieren.“

Neun Punkte beträgt der Abstand. Selbst wenn es Börnig gelänge, Castrop die erste Saisonniederlage zuzufügen, wäre es noch immer ein weiter Weg bis an die Spitze. Dennoch geht man gut gerüstet ins Topspiel. Kostrzewa: „Wir freuen uns auf das Spiel.“

Verfolgerduelle auch bei RWT und DSC

Zwei weitere Verfolger stehen zudem am zweiten Advent zeitgleich in Horsthausen gegenüber, wenn Rot-Weiß Türkspor (3.) im Fußballzentrum auf SuS Merklinde (5.) trifft.

Die Zweite des DSC Wanne-Eickel, die zwischen beiden Kontrahenten rangiert, empfängt bereits um 12.45 Uhr den BV Herne-Süd auf dem Stadion-Nebenplatz im Sportpark.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben