Fussball - Landesliga Frauen

SpVgg Horsthausen gewinnt die Pokalgeneralprobe

Laura Hallmann (Mi.) traf zur 4:2-Führung für die SpVgg Horsthausen.

Laura Hallmann (Mi.) traf zur 4:2-Führung für die SpVgg Horsthausen.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Herne.  Beim Sieg gegen die SSV Buer 07/28 ist die SpVgg Horsthausen die überlegene Mannschaft, kassiert aber trotzdem drei Gegentore.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Neben dem Platz hatten die Damen der SpVgg Horsthausen mit einigen Problemen zu kämpfen. Durch Arbeit, Urlaub oder Verletzung standen Trainer Alexander Schmottlach nicht alle Spielerinnen zur Verfügung. Dennoch zeigte seine Mannschaft beim 4:3 (3:1) gegen die SSV Buer eine souveräne Leistung.

„Wir haben das Spiel in allen Phasen im Griff gehabt und hätten schon früh viel höher führen müssen“, so Schmottlach. Bereits nach 35 Minuten war seine Mannschaft auf 3:0 weggezogen. „Spielerisch hatte uns Buer nichts entgegenzusetzen“, fügte er an.

Harte Zweikämpfe verhindern Kirsch-Comeback

Daher versuchte Buer das Spiel der Horsthauserinnen durch harte Zweikampfführung zu stören. „Buer hat versucht zwei, drei Spielerinnen von uns gezielt rauszunehmen, wohl schon mit Blick auf das Pokalspiel“, erklärte Schmottlach.

Daher fiel das Comeback von Nadine Kirsch vorerst aus. Schmottlach wollte Kirsch, die nach ihrer Verletzung im Kreispokalfinale gegen Fortuna Herne erstmals wieder im Kader stand, keinem Risiko aussetzen. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wenn sie spielt, sie von zwei Leuten zugestellt und hart in die Zange genommen wird“, erklärte Schmottlach die Vorsichtsmaßnahme.

Drei Standards führen zu den Gegentoren

Dass das Spiel dann schlussendlich doch knapper ausging, als es der Spielverlauf aussagte, lag an drei Standards. Laura Buczkowski, bis vor einem Jahr noch beim VfL Bochum, sorgte mit drei Standardtoren dafür, dass Buer noch bis zum Schluss am Ausgleich schnuppern konnte.

„Buer hat dann alles nach vorne geworfen. Wir haben dann umgestellt und auf Konter gespielt, die aber leider keine Früchte getragen haben“, haderte Schmottlach.

Herbstmeisterschaft zum Greifen nah

Durch diesen Sieg befindet sich die SpVgg Horsthausen in einer guten Ausgangsposition im Kampf um die Herbstmeisterschaft. Mit einem Sieg beim drittplatzierten FC Borussia Dröschede wäre alles klar.

Wichtig ist allerdings auch das Kreispokalspiel gegen die SSV Buer (bis 28. November). Die Generalprobe dafür ist geglückt.

SpVgg: Heine; Zurek, Schneider, N. Niestroj, Busatta (72. Hamacher) - Gil, Hallmann (90.+2 Hoffmann), V. Niestroj (85. Berkholz), Marschallek (90.+3 Wegener) - Kussberg, Jütte.

Tore: 1:0 (16., Elfm.) Zurek, 2:0 (17.) Jütte, 3:0 (34.) Busatta, 3:1 (43.) L. Buczkowski, 3:2 (47.) L. Buczkowski, 4:2 (55.) Hallmann, 4:3 (65.) L. Buczkowski.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben