Fussball - Oberliga Westfalen

Willkommener Test für den SC Westfalia Herne

Donnerstag im Test gegen Bochum: die Herner, rechts Felix Fuchs, spielen ab 19.15 Uhr gegen den U19-Bundesligisten.

Donnerstag im Test gegen Bochum: die Herner, rechts Felix Fuchs, spielen ab 19.15 Uhr gegen den U19-Bundesligisten.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Herne.  Die aktuellen finanziellen Sorgen sind geblieben beim SC Westfalia Herne. Sportlich geht es mit einem Test gegen die U19 des VfL Bochum weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Situation beim SC Westfalia Herne bleibt nicht einfach für Spieler und Trainer. Am Freitag wären es drei komplette Monate, die die Westfalia-Fußballer sowie auch Knappmann selbst, wie der Trainer bestätigt, auf Geld warten.

In dieser Situation ist das Testspiel an diesem Donnerstag (19.15 Uhr, Stadion am Schloss) gegen die U19 des VfL Bochum ein willkommener Termin.

Zuletzt kaum trainiert

Denn zuletzt habe die Westfalia kaum trainiert, sagt der Trainer. „Die Möglichkeit zu diesem Testspiel kommt uns da entgegen“, sagt Christian Knappmann mit Blick auf das nächste Wochenende.

Denn dann (Sonntag 15.15 Uhr) ist der Tabellendritte RW Ahlen zu Gast im Stadion am Schloss. Damit bestünde diese Woche sportlich aus dem Testspiel gegen die Bochumer Bundesliga-U19 und dem Abschlusstraining einen Tag darauf am Freitag.

Aktuelle Situation drückt als „schwerer Rucksack“

Bei manchen Spielern, wie zuletzt bei Bilal Abdallah, der aus disziplinarischen Gründen nicht in Erndtebrück eingesetzt worden war, drücke der Rucksack der aktuellen Situation schwer, berichtet der Herner Trainer – und hat dafür auch „vollstes Verständnis“, wie er sagt.

Für ein Freundschaftsspiel wie gegen Bochum, hofft Knappmann, könnten die Köpfe möglicherweise etwas freier sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >