Hemer. Mit sieben Nachwuchsschwimmern war der Schwimmverein Hemer zum Saisonabschluss beim 39. Herbstschwimmfest des TuS Sundern vertreten.

Beim 39. Herbstschwimmfest des TuS Sundern absolvierten die Nachwuchsschwimmer des SV Hemer ihren letzten Wettkampf für dieses Jahr. Trotz starker Konkurrenz aus 15 Vereinen konnte sich das siebenköpfige Team gut behaupten.

Zweimal Gold für Johannes Kübler

Johannes Kübler präsentierte sich in Topform und gewann im Jahrgang 2009 jeweils Gold über 50 m (42,13 Sek.) und 100 m Brust (1:33,59 Min.). Über 50 m und 100 m Freistil sowie über 50 m Schmetterling verpasste er als jeweils Vierter nur knapp weitere Medaillen.

Eine überraschende Silbermedaille gab es durch Sophia Bornfelder (Jg. 2015) über 50 m Rücken (1:00,47). Die Plätze vier und sechs über 50 m Brust und 50 m Freistil rundeten ihr starkes Auftreten ab.

Bronzemedaille für Emily Hübner

Emily Hübner (Jg. 2012) wusste mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 50 m Rücken (50,95) zu gefallen. Über 100 m Rücken (1:49,00) verpasste sie als Vierte eine weitere Medaille nur knapp. Isabelle Krempel (Jg. 2011) absolvierte ihre fünf Starts allesamt mit persönlichen Bestzeiten und verpasste dabei als jeweils Vierte über 100 m Freistil (1:36,20), 100 m Rücken (1:51,04) und 200 m Lagen (4:05,31) nur knapp die Medaillenränge.

Mehr aus Iserlohn, Hemer und Letmathe

Johanna Niestroj (Jg. 2015) sowie Greta Dickel und Leonie Nora Schraven (beide Jg. 2014) konnten zwar noch nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen, doch auch sie zeigten, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen sein wird.

Bereits eine Woche zuvor vertrat Johannes Kübler die Farben des Schwimmvereins Hemer bei den „Menden Sprints“, wo er mit mehreren persönlichen Bestleistungen in der Dreikampfwertung einen starken sechsten Platz belegen konnte.