Letmathe. Zum Rückrundenstart traf der Nachwuchs des Letmather TV auf einen Gegner in Bestbesetzung – und war trotz Unterzahl erfolgreich.

Für die Jugendmannschaft der LTV-Badmintonabteilung sah der Start in die Rückrunde nicht vielversprechend aus: direkt in Unterzahl begann das Spiel gegen den Nachbarverein aus Iserlohn-Menden mit einem 0:1-Rückstand im Herrendoppel. Noch dazu kamen die Gegner in Bestbesetzung. Doch von all dem ließen sich die Youngster nicht beirren.

Badminton: Jugend-Bezirksliga: Letmather TV - SG Iserlohn-Menden II 6:2. Das zweite Herrendoppel sorgte schnell für den Ausgleich, und auch das Damendoppel blieb trotz fehlender Spielpraxis erfolgreich.

Louisa Zettier holt den umjubelten Siegpunkt

In den Herren-Einzeln bauten Silas Streifwolf und Jonas Hofmeister anschließend die Führung der Letmather Talente auf einen 4:1-Zwischenstand aus, während sich Lars Becker in drei umkämpften Sätzen seinem Iserlohner Kontrahenten geschlagen geben musste. Für den umjubelten Siegpunkt sorgte schließlich Louisa Zettier, sodass es im abschließenden Mixed-Doppel nur noch um Ergebniskosmetik ging.

Mehr aus Iserlohn, Hemer und Letmathe

Als Nächstes geht es vor der langen Weihnachtspause für den LTV noch nach Bork zum Tabellenführer, bevor dann im Januar die letzten zwei Spiele der Saison anstehen.

Die Statistik

Herrendoppel: Becker/Hofmeister 22:20, 21:15, 2. Herrendoppel: kampflos 0:21, 0:21; Damendoppel: Zettier/Golla 21:12, 21:10; Herreneinzel: Silas Streifwolf 21:10, 21:8, Lars Becker 16:21, 21:16, 14:21, Jonas Hofmeister 21:2, 21:9; Dameneinzel: Louisa Zettier 17:21, 21:16, 21:15; Mixed: Streitwolf/Golla 21:2, 21:7.