Taekwondo

Bronze bei den Serbia Open

Erfolgreich auf dem Balkan: Nele Voigt (li.) und Laura Goebel vom TKD Center Iserlohn

Erfolgreich auf dem Balkan: Nele Voigt (li.) und Laura Goebel vom TKD Center Iserlohn

Foto: Privat

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Iserlohn. Die Taekwondo-Talente Nele Voigt und Laura Goebel vom TKD Center Iserlohn waren bei den Serbia Open in Belgrad am Start. Bei den Kadetten setzte sich die zwölfjährige Nele Voigt, die zum ersten Mal in der Gewichtsklasse bis 47 kg startete, in der Vorrunde gegen eine Slowakin durch. Im Viertelfinale bezwang sie eine Serbin, musste sich dann aber im Halbfinale einer starken Polin knapp geschlagen geben. Am Ende wurde sie Dritte und gewann sie Bronzemedaille.

Die 16-jährige Laura Goebel startete in der Seniorenklasse (bis 57 kg). Im ersten Kampf war sie ihrer Gegnerin deutlich überlegen und siegte mit 25:0. Im Kampf um eine Medaille unterlag sie einer Griechin knapp mit 6:8 und landete damit auf Platz fünf.

Zwei Wochen später reisten beide Sportlerinnen zu einem Turnier nach Kroatien. In Zagreb musste sich Nele Voigt gleich im ersten Kampf mit der amtierenden Europameisterin aus Russland und späteren Zweitplatzierten des Turniers auseinandersetzen. Sie hielt gut mit, aber es reichte nicht zum Sieg – Platz fünf in der Endabrechnung.

Ebenfalls Fünfte wurde Laura Goebel. Im Achtelfinale besiegte sie ihre italienische Gegnerin deutlich, und im Kampf um eine Medaille verlief das Duell gegen eine starke Konkurrentin aus Panama über drei Runden sehr ausgeglichen. Ihre knappe 10:9-Führung ging Goebel zwei Sekunden vor Schluss durch einen Strafpunkt allerdings verloren, und in der Verlängerung setzte ihre Kontrahentin dann den entscheidenden Treffer. Insgesamt war Trainer Carlos Esteves aber mit den Leistungen seiner beiden Athletinnen sehr zufrieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben