Basketball

Echte Herausforderung beim Tabellenzweiten

Auf Joshua Dahmen und die Iserlohn Kangaroos (Szene gegen Schwelm) wartet in Sandersdorf eine hohe Hürde.

Auf Joshua Dahmen und die Iserlohn Kangaroos (Szene gegen Schwelm) wartet in Sandersdorf eine hohe Hürde.

Foto: Max Winkler

Iserlohn.  Die Iserlohn Kangaroos reisen mit einigen angeschlagenen Spielern zu den heimstarken BSW Sixers nach Sandersdorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Pause war nur kurz. Schon seit einer Woche sind die ProB-Basketballer der Iserlohn Kangaroos wieder im Training, denn am Sonntag steht bereits das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Die erste Partie im neuen Jahrzehnt beschert den heimischen Korbjägern bei den BSW Sixers in Sandersdorf eine hohe Hürde.

Der Tabellenzweite hat erst einmal in eigener Halle verloren, und das auch eher aus Unachtsamkeit im eigentlich schon entschiedenen Spitzenspiel gegen Schwelm. Was die stark besetzte Truppe, die den Talentschuppen des Erstligisten Mitteldeutscher BC bildet, drauf hat, war kurz vor Weihnachten beim Heimsieg gegen Bernau zu sehen.

Mit Zylka und Turudic verbuchen zwei Akteure aus dem Kreis regelmäßig Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse. Die Saison-Bestmarke von Turudic stammt mit 23 Punkten aus der Partie gegen Gießen, Zylka brachte es gegen Crailsheim auf 17 Zähler. Beide könnten am Sonntag spielen, da der MBC schon am Samstag an der Reihe ist. Aber auch ohne dieses Duo sind die Sixers glänzend besetzt. Angeführt vom US-Amerikaner Smith und vom routinierten Spielmacher Petkovic gibt es mit Krstanovic oder Okao weitere starke Akteure.

Wie man gegen diesen Gegner erfolgreich bestehen kann, wissen die Kangaroos allerdings. Im Hinspiel gelang einer von drei Heimsiegen. Alle bisherigen drei Partien gegen den Konkurrenten wurden gewonnen. Deshalb sieht Iserlohns Manager Michael Dahmen sein Team nicht chancenlos in den neuen Bundesländern, sagt aber: „Wir müssen vor allem auf unsere Leistung schauen und uns nicht darum kümmern, in welcher Besetzung der Gegner antritt.“

Die letzten Übungseinheiten der Waldstädter, die am Sonntag um 6.30 Uhr starten, liefen nicht reibungslos. Moritz Schneider (Knie) und Jonas Buss (Fuß) haben sich verletzt. Die Einsätze beider Akteure sind fraglich, und es soll erst vor Ort entschieden werden, ob es geht.
BSW Sixers - Iserlohn Kangraoos
So., 16 Uhr, Sporthalle Sandersdorf
Kangaroos: Frazier, Ziring, Schwarz, J. Dahmen, Teucher, Brkic, Allen, R. Dahmen, Marei. - Fraglich: Buss, Schneider (beide verletzt).
Letzte Resultate Kangaroos: 90:96 (H) Schwelm, 73:81 (A) Oldenburg. - Sixers: 93:88 (H) Bernau, 74:81 (A) Itzehoe. - Gesamtbilanz: 3 Spiele, 3 Siege. - Saison 2018/19: 68:63 (A), 82:67 (H). - Hinspiel: 79:68.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben