Tischtennis

Ein Coup des TTV Letmathe

Letmathe.   Dem TTV Letmathe ist nach zahlreichen Erfolgen im Tischtennis-Nachwuchsbereich ein großer Coup gelungen. Ab sofort nimmt der gebürtige Altenaer Falk Linnepe seine Trainertätigkeit auf.

Dem TTV Letmathe ist nach zahlreichen Erfolgen im Tischtennis-Nachwuchsbereich ein großer Coup gelungen. Ab sofort nimmt der gebürtige Altenaer Falk Linnepe seine Trainertätigkeit auf.

Nach der mit vier Aufstiegen sehr erfolgreichen letzten Saison kamen die Verantwortlichen zu der Überzeugung, dass man im Team jemanden brauche, der absolute Professionalität mitbringt und von dem die anderen Trainer noch etwas lernen können. „Aber er musste auch menschlich in unser junges Trainerteam passen und Erfahrung im Schüler- und Jugendtraining mitbringen,“ so der 1. Vorsitzende Emre Yenen. Genau dieses Anforderungsprofil erfüllte Linnepe in den Gesprächen mit Yenen und Sportwart Torben Majewski. Der 31-Jährige, der sich in den letzten Zügen seines Lehramtsstudiums befindet, besitzt die Trainer-B-Lizenz und arbeitete drei Jahre lang erfolgreich als Jugendcheftrainer beim deutschen Tischtennisrekordmeister Borussia Düsseldorf. Zudem trainierte er ein Jahr die Zweitliga-Damen vom TuS Uentrop und hatte zudem im DTTB-Camp 2012 bei den Olympischen Spielen in London die Leitung.

Mit Falk Linnepe will der TTV nun den nächsten Schritt tun. Emre Yenen verteilt reichlich Vorschusslorbeer: „Er ist ein richtiger Typ, ein Tischtennisperfektionist mit viel Erfahrung. Der passt einfach zu uns.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn Hemer Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben