Fußball

FCI will sich endlich belohnen

Ralf Schneider (li., hier im Spiel gegen Hordel) ist eine zentrale Figur im Spiel des FC Iserlohn und der Mann für die Standards.

Ralf Schneider (li., hier im Spiel gegen Hordel) ist eine zentrale Figur im Spiel des FC Iserlohn und der Mann für die Standards.

Foto: Dennis Echtermann

Iserlohn.  Für Fußball-Westfalenligist FC Iserlohn bietet sich am Sonntag die Gelegenheit zu einer Art Neustart in der jungen Saison.

Für Fußball-Westfalenligist FC Iserlohn bietet sich am Sonntag die Gelegenheit zu einer Art Neustart in der jungen Saison. Das noch sieglose Team von Mario Plechaty kehrt an den Hemberg zurück.

Am Donnerstag leitete der Trainer die erste Übungseinheit in dem renovierten Stadion, nun wird mit dem auch nicht gerade furchteinflößend gut gestarteten Aufsteiger FSV Gerlingen (ein Sieg, vier Niederlagen) eine Mannschaft erwartet, gegen die der erste Sieg gelingen soll – oder gelingen muss? „Jedes Spiel ist wichtig“, sagt Plechaty, der sich von der Gesamtsituation unbeeindruckt zeigt. „Im Endeffekt spielen wir gut, wir werden sogar immer besser, und irgendwann ist das Spielglück auch wieder auf unserer Seite. Vorne sind wir immer für ein Tor gut, aber wir müssen auch mal die Null halten.“

3:3 – Achtungserfolg imTestspiel bei RW Ahlen

Wozu der FCI in der Lage ist, zeigte sich am Dienstag im Testspiel beim Oberligisten RW Ahlen. Die Begegnung endete 3:3. Nach elf Minuten lag der frühere Zweitligist schon mit 2:0 vorne. Aber dann: Kapitän Lukas Lenz, dessen Knoten damit geplatzt ist, Ralf Schneider per Elfmeter und Luiz Felipe Idalgo Infante drehten das Spiel bis zur Pause komplett. Ahlens Ismail Budak, der schon die ersten beiden Tore erzielte, traf in der 79. Minute zum 3:3. Trotzdem: Gegen einen Oberligisten gut ausgesehen zu haben, sollte für neuen Mut beim FCI sorgen. Überheblichkeit wäre dagegen fatal, denn auch Gerlingen hat seine Stärken. „Unser Torwarttrainer Simon Felbick hat den FSV beobachtet und festgestellt, dass sie unbequem und stark bei Standards sind. Außerdem hat der FSV einige großgewachsene Spieler in seinen Reihen“, hat sich Mario Plechaty berichten lassen.
FC Iserlohn - FSV Gerlingen
So., 15 Uhr, Hembergstadion
FCI-Kader: Raab, Schmale; Bröckers, Wilmanns, Ibeme, Deniczi, Schmerbeck, Wilke, Schneider, Vaitkevicius, Lenz, Fernandes, Jessey, Meckel, Ekincier, Hunecke, Schaulandt, Dintinger, Infante, Kulczycki. - Nicht dabei: Rustige (verletzt), Deniczi, Konar (Aufbautraining). - Letzte FCI-Resultate: 0:3 (A) Finnentrop, 2:2 (H) Lünen, 1:1 (A) Wickede.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben