Handball

Heimpremiere für den HTV Hemer

Der HTV (hier im Test gegen Schalksmühle/Halver, hofft im Grohe-Forum auf ein Erfolgserlebnis.

Der HTV (hier im Test gegen Schalksmühle/Halver, hofft im Grohe-Forum auf ein Erfolgserlebnis.

Foto: Dennis Echtermann

Hemer.  Die Hemeraner Oberliga-Handballer empfangen den HC TuRa Bergkamen.

„Ich hoffe, dass so viele Zuschauer wie möglich kommen und uns toll unterstützen“, sagt Pedro Alvarez. Der Trainer des Handball-Oberligisten HTV Hemer lässt vor dem Heimspiel gegen TuRa Bergkamen keinen Zweifel, dass seine Mannschaft die Unterstützung benötigen wird. Denn der Ausfall von Abwehrchef Bosko Bjelanovic bedeutet eine erhebliche Schwächung, und auch Mati Sahlmann muss ersetzt werden.

Außerdem sieht Alvarez den Gegner in der Favoritenrolle. „Bergkamen hat eine sehr erfahrene Mannschaft, während wir noch eine Wundertüte sind.“ Aber der Trainer hat seinen Spielern eingebläut, dass sie über harte Arbeit und eine kämpferische Herangehensweise erfolgreich sein kann. Das scheint angekommen zu sein. „Sie sind motiviert, das war im Training zu spüren.“ Die Frage ist, ob das reicht. Einerseits fordert Alvarez mehr Stabilität in der Abwehr, andererseits ist ihm auch bewusst, dass das ohne Bjelanovic,der noch an den Folgen seiner Adduktorenverletzung laboriert, nicht einfach wird.

Der HTV und TuRa haben als einzige Mannschaften ihrer Staffel erst ein Spiel bestritten - und verloren. Dagegen haben sich die Gegner der beiden Kontrahenten in der Tabelle nach zwei gewonnenen Partien gleich nach ganz oben orientiert. Möglicherweise treffen also zwei Teams aufeinander, die sich eher auf Augenhöhe begegnen werden.

HTV Hemer - TuRa Bergkamen
Samstag, 19 Uhr, Grohe-Forum

HTV: A. Wizy, Jurakic, Bock; Brieden, Trattner, Brückner, Voss, Frenzel, Beuse, Spiekermann, Luzyna, Flügge, Ostermann, Schroth, Voigt, Lübbering, Ilicin, D. Wizy. - Nicht dabei: Bjelanovic, Sahlmann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn Hemer Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben