Fußball

Hemer verliert durch 0:0 die Tabellenführung

Vor einer Woche stolperten Kevin Meier (rechts) und die SG Hemer über Hagen 11 (Foto) und nun auch beim FC Lennestadt.

Vor einer Woche stolperten Kevin Meier (rechts) und die SG Hemer über Hagen 11 (Foto) und nun auch beim FC Lennestadt.

Foto: Dennis Echtermann

Iserlohn.   Hagen 11 zieht in der A-Junioren-Bezirksliga an der SG vorbei. Die B2-Jugend des FC Iserlohn gewinnt deutlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beim überkreislichen Fußball-Nachwuchs verspielten die A-Junioren der SG Hemer beim Abstiegskandidaten FC Lennestadt mit einem 0:0 die Tabellenspitze. Die D-Junioren des FC Iserlohn kassierten bei Hagen 11 ihre zweite Saisonniederlage.

A-Junioren-Bezirksliga: FC Lennestadt - SG Hemer 0:0. „Die Lennestädter haben aufopferungsvoll gekämpft, das ist am Ende belohnt worden. Die Doppelbelastung für einige unserer Spieler, die sich schon in der Ersten bewährt haben, macht sich nun bemerkbar,“ sagte Trainer Stefan Odenhausen. Nach einer Viertelstunde blieb der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aus, als ein FC-Akteur den Ball absichtlich mit der Hand stoppte. Im weiteren Verlauf fanden die Gäste keine Lücken in der kompakten Abwehr. Fast hätten die Lennestädter mit einem Konter den Spielverlauf noch auf den Kopf gestellt. Odenhausen: „Es ist noch nichts verloren. Egal was passiert, die Jungs spielen als Neuling eine tolle Saison.“

Bor. Dröschede - TuS Ennepetal 3:6 (1:1). Die Mannschaft von Sean White und Robin Brocca hat die Erfolgsspur endgültig verlassen. „Nach dem Saisontiefpunkt in der letzten Woche gab es bis zur Pause noch Hoffnung auf Besserung. Aber die Ennepetaler Offensivkräfte haben unsere Schwäche konsequent ausgenutzt.“ Durch K. Tekin erzielten die optisch überlegenen Borussen das 1:0 (22.), mussten aber kurz vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Der zweite Abschnitt gehörte ganz den Gästen. „Nach dem zweiten Gegentor kam der Bruch. Unnötig war auch die rote Karte für Heesmann kurz vor Schluss.“ Die Gäste erhöhten sogar auf 1:3 (70.). Als Westermann verkürzte (76.), wollten die Gastgeber wenigstens einen Punkt auf der Emst behalten. Aber der Schuss ging nach hinten los. Den dritten Treffer erzielte Xemolaris (83.).

B-Junioren: FC Iserlohn II - SV Brilon 6:0 (2:0). Trainer Sascha Clever war mit dem Auftritt seiner Elf gegen das sieglose Schlusslicht mehr als zufrieden. Es gab nur einen Kritikpunkt: „Wir haben noch zu viele Chancen liegen lassen. Hätten wir besser getroffen, wäre es wohl zweistellig ausgegangen.“ Mit dem neunten Saisonsieg verbesserten sich die Hausherren auf den vierten Platz. „Das ist schon eine tolle Bilanz für eine zweite Mannschaft.“ In dieser einseitigen Partie trugen sich Kulczynski (20.), Dobrijevic (25.) und Stening (59.) bis zum 3:0 in die Torschützenliste ein. Hussain vollbrachte das Sahnehäubchen, ihm gelang danach ein Hattrick (65./72./78.).

B-Juniorinnen: SuS Scheidingen - FC Iserlohn II 1:0 (0:0). In dieser vorgezogenen Partie erwischten die Gäste den besseren Start, die neu formierte Abwehr mit Mekik und Langenbach an der Spitze überzeugte mit gutem Stellungsspiel und Zweikampfstärke. Auch schalteten sie sich oft in die Offensive ein. Nach einer Musterkombination über Mekik und Bahr vergab Weiland den Führungstreffer. Nach der Pause änderte sich das Bild, der SuS war nun am Drücker. Eine Unachtsamkeit des FCI bescherte dem Tabellenzweiten den schmeichelhaften Siegtreffer (53.). Fast wäre noch der Ausgleich gelungen, aber Langenbach vergab den an Schlösser verschuldeten Foulelfmeter (70.).

FC Iserlohn II - JSG RW Unna/Billmerich 3:2 (2:2).„Beim ersten Gegentor lag eine Spielerin verletzt am Boden, aber die Gäste haben den Ball nicht ins Aus geschossen sondern in unser Tor. Das war kein Fair-Play“, berichtete Timur Mekik, dessen offensiv eingestelltes Team durch Bahr zum Ausgleich kam (17.). Aber wenig später lagen die FC-Mädchen schon wieder zurück. Das Pressing war jedoch erfolgreich, und Bahr traf mit einem abgefälschten Schuss zum erneuten Gleichstand (32.). „Danach standen wir stabil und haben alle Konter abgefangen.“ Den hart erkämpften Sieg machte Langenbach drei Minute vor Schluss perfekt.

C-Junioren: FC Iserlohn II - TSV Weißtal 2:1 (1:1). Die Freude über das 1:0 durch Youbane (8.) währte nur kurz, zwei Minuten später glich der TSV aus. „Im weiteren Verlauf stand er fünfmal frei vor dem Torhüter, hat aber nicht getroffen. Wir hätten zur Pause den Sieg schon eintüten können“, resümierte Trainer Christian Buchholz. Das 2:1 markierte Topalli, der nach einem Ventura-Pfostenschuss einschob (41.). Auch in der zweiten Hälfte vergaben die Gastgeber beste Chancen. Zu allem Überfluss blieben zwei Elfmeter von Youbane (vorbei) und Ventura (gehalten) ungenutzt. So hatte der FCI Glück, dass Brenke kurz vor Schluss in höchster Not den Ball von der Torlinie kratzte.

D-Junioren: SpVg Hagen 11 - FC Iserlohn II 1:0 (1:0). Nach dem feststehenden Gruppensieg kassierte das Team von Sascha Clever drei Spieltage vor Saisonschluss die zweite Niederlage. Bei den Elfern fiel das entscheidende Tor bereits nach einer Viertelstunde. Doch zuvor hätten die Gäste in Führung gehen können. Bis zum gegnerischen Strafraum wurde gefällig kombiniert, aber bis zum Abpfiff machte Keeper Kytzia ein halbes Dutzend Hochkaräter zunichte. „Wir haben noch durchgewechselt, aber das hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis. Jetzt können wir bis zur Westfalenmeisterschaft noch ein paar Sachen testen“, meinte Clever.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben