Basketball

Iserlohn Kangaroos triumphieren im Derby

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Iserlohn Kangaroos gewinnen auch der Derby gegen Schwelm. l

Die Iserlohn Kangaroos gewinnen auch der Derby gegen Schwelm. l

Foto: Michael May

Iserlohn.  Großer Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit geben den Ausschlag in einem packenden Duell gegen Schwelm.

Die Iserlohn Kangaroos haben ihren glänzenden Start in die 2. Basketball-Bundesliga Pro B mit einem Derbysieg veredelt. Am Abend gewannen sie gegen die EN Baskets Schwelm mit 89:82 (43:42).

Es war ein packendes Duell, das über weite Strecken auf Augenhöhe geführt wurde und in dem die Kangaroos deutlich machten, was sie in dieser Saison auszeichnet: Teamgeist, absolute Leidenschaft und Erfolgshunger. Sie hatte aber anders als in den beiden ersten Spielen in Bernau und Hamburg einen starken Gegner, der sich nie entscheidend abschütteln ließ und mit viel Routine und individueller Klasse den Hausherren das Leben schwer machte. Im letzten Viertel, als Ruben Dahmen mit zwei verwandelten Freiwürfen und direkt anschließend mit einem Dreier die Führung auf 71:62 ausbaute, als Neuzugang Emil Loch sein Können bewies, zum 75:65 traf und für die bis dahin deutlichste Führung sorgte durften die rund 800 Zuschauer in der Matthias-Grothe-Halle, sofern sie es mit den Kangaroos hielten, mit der Vorfreude auf den dritten Sieg im dritten Spiel beginnen.

Doch es wurde noch einmal ganz eng. Gut eineinhalb Minuten vor dem Ende stand es 77:76, und Schwelm schien dem Spiel doch noch eine späte Wende geben zu können. Aber Alex Möller und Kapitän Joshua Dahmen mit einem eminent wichtigen Dreier sorgten für den 82:76-Vorsprung, und den konnten die Baskets in der letzten Minute nicht mehr aufholen. Überglücklich Kangaroos durften sich nach dem Spiel von ihren Fans feiern lassen, und die Spieler waren sich einig, dass dieser Sieg sie gehörig pushen wird. Sie haben noch einiges vor in dieser Saison.

Kangaroos: Marei, Loch (9), J. Dahmen (10), Prostran (18), Hübner (10), Keita (15), Möller (20), Buss, Dizdar (2), R. Dahmen (5).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn Hemer Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben