Eishockey

Iserlohn Roosters führen Kooperation mit Herner EV fort

Sein Name fällt zwangsläufig, wenn der Erfolg der Kooperation deutlich gemacht werden soll: Tobias Schmitz.

Sein Name fällt zwangsläufig, wenn der Erfolg der Kooperation deutlich gemacht werden soll: Tobias Schmitz.

Foto: Michael May

Iserlohn.  Sowohl die Roosters, als auch der HEV loben Entwicklung.

Die Iserlohn Roosters und Oberligist Herner EV setzten ihre im vergangenen Jahr begonnene Kooperation fort. Eine entsprechende Meldung veröffentlichte der DEL-Klub am späten Freitagnachmittag. Darin begrüßen beide Seiten die weitere Zusammenarbeit. Hernes Trainer Danny Albrecht sprach von einer „funktionierenden Partnerschaft und sagte: „Die professionellen Strukturen und die Nähe der beiden Standorte haben das Konstrukt in der letzten Saison erfolgreich gemacht.“

HEV-Geschäftsführer Jürgen Schubert nannte in seiner Stellungnahme Namen: „Wir haben mit Tobias Schmitz und Rene Behrens sehr gute Erfahrungen gemacht und unsere Fans hätten auch in den Playoffs, mit Erik Buschmann und Julian Lautenschlager, zwei sehr gute Spieler kennengelernt.“ Auch Roosters-Manager Christian Hommel wertet das erste Kooperationsjahr als Erfolg: „Die positive Entwicklung von Tobi Schmitz ist auch ein Erfolg der guten Arbeit, die in Herne gemacht wird. Der Austausch mit unserem Kooperationspartner hat gut funktioniert, deshalb freuen wir uns, in eine weitere gemeinsame Saison gehen zu können.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben