Eishockey

Iserlohn Roosters: Pierre Beaulieu neuer Co-Trainer

| Lesedauer: 3 Minuten
Pierre Beaulieu wird neuer Co-Trainer bei den Iserlohn Roosters.

Pierre Beaulieu wird neuer Co-Trainer bei den Iserlohn Roosters.

Foto: Jonas Brockmann

Iserlohn.  Der 39-jährige Kanadier assistiert künftig Kurt Kleinendorst bei den Iserlohn Roosters, die sich von Johan Åkerman und Jamie Bartman trennen.

Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison komplettiert. An der Seite von Chefcoach Kurt Kleinendorst wird künftig der Kanadier Pierre Beaulieu als Assistenztrainer fungieren. Darüber hinaus gehören auch Torwart- und Videocoach Cameron MacDonald sowie und Assistenz- und Development-Coach Artur Grass weiterhin zum Trainerteam. MacDonald weilt derzeit mit der italienischen Nationalmannschaft und Videocoach bei der Eishockey-WM in Finnland, Grass fungiert zudem parallel auch als Headcoach der U20 der Young Roosters.

Darüber hinaus haben sich die Roosters mit den bisherigen Assistenztrainern Johan Åkerman und Jamie Bartman darauf verständigt, die Zusammenarbeit nicht fortzusetzen. „Jamie und Johan sind in einer äußerst schwierigen Phase zu uns gestoßen und haben beide einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass wir letztlich den Klassenerhalt geschafft haben und am letzten Spieltag noch eine Chance auf die Playoffs hatten. Von daher gebührt ihnen unser großer Dank“, drückt Christian Hommel, der sportliche Leiter der Sauerländer, seine Wertschätzung aus.

Neuer Co-Trainer passt genau in Hommels Anforderungsprofil

„Mit Pierre Beaulieu haben wir nun einen jungen und hungrigen, aber dennoch erfahrenen Assistenzcoach gefunden, der genau in unser Anforderungsprofil passt. Er spricht Deutsch, kennt unsere Liga und kann auf mehr als zehn Jahre Coaching-Erfahrung zurückgreifen. Er ist mit seiner Arbeitsmoral und dem Händchen für die Aus- und Weiterbildung junger Spieler ein sehr guter Partner für Kurt“, beschreibt Hommel das Profil des neuen Assistenzcoaches. Beaulieu kennt die DEL aus seinen Stationen bei den Krefeld Pinguinen (2018 bis 2020) und den Augsburger Panthern (Saison 21/22) bestens. Zuvor agierte der 39-Jährige in Österreich beim HC Innsbruck und den Black Wings Linz als Headcoach. Insgesamt arbeitet Beaulieu bereits seit über zehn Jahren als Coach im deutschsprachigen Raum.

„Zunächst möchte ich der Organisation und den Verantwortlichen für das Vertrauen und die offenen Gespräche danken. Das möchte ich mit Leistung zurückzahlen, indem ich Kurt dabei unterstütze, unser System und unsere Spieler weiterzuentwickeln. Ebenso möchte ich dabei helfen, über viel Kommunikation und individuelle Arbeit eine möglichst angenehme und professionelle Atmosphäre für unsere Spieler zu schaffen“, gibt Beaulieu einen kleinen Einblick in sein zukünftiges Aufgabenfeld.

Darüber hinaus freut sich Christian Hommel darüber, dass die Zusammenarbeit mit Cameron MacDonald und Artur Grass ins dritte Jahr geht: „Wir haben es im modernen Eishockey mit einer stetig zunehmenden Komplexität der Aufgaben, die in so einem Trainerbüro auflaufen, zu tun. Insofern ist es wichtig, dass wir personell breit genug aufgestellt sind, um diese Vielzahl an Aufgaben und Verantwortlichkeiten aufzufangen. Wir sind froh, dass wir uns auch weiterhin auf diese beiden Coaches, die in den vergangenen beiden Jahren gute Arbeit geleistet haben, verlassen können.“

Der aktuelle Kader der Iserlohn Roosters für die Spielzeit 2022/2023:

Tor: Andreas Jenike, Hannibal Weitzmann, Finn Becker, Jonas Neffin.

Verteidigung: Ryan O’Connor (CAN), Erik Buschmann, Hubert Labrie (CAN), Simon Sezemsky, Maxim Rausch, Nils Elten, Tim Bender, Torsten Ankert, Colin Ugbekile.

Angriff: Brent Aubin, Brent Raedeke, Maciej Rutkowski, Eric Cornel (CAN), John Broda, Sebastian Streu, Sven Ziegler, Joe Whitney (USA), Casey Bailey (USA), Eugen Alanov, Kris Foucault (CAN).

Headcoach: Kurt Kleinendorst (USA) - Assistenzcoaches: Pierre Beaulieu (CAN), Cameron MacDonald (CAN), Artur Grass.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn Hemer Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben