Eishockey

Iserlohn Roosters wohl nicht beim „MagentaSport-Cup“

Iserlohn. Lange Zeit ist es ruhig um ein eventuelles Eishockey-Turnier im Vorfeld des DEL-Starts gewesen. Ob und wann die Liga wieder loslegt ist nach wie vor ungewiss, die Vorbereitungen auf ein solches Turnier scheinen aber angelaufen zu sein. Der „MagentaSport-Cup“ soll Mitte November im Anschluss an den Deutschland-Cup steigen. Das berichtet das Fachmagazin „Eishockey News“ unter Berufung auf Ligakreise.

Allerdings soll nur etwa die Hälfte der 14 DEL-Klubs ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet haben. Seit gestern ist klar: Wenn das Turnier über die Bühne gehen sollte, dann höchstwahrscheinlich ohne die Iserlohn Roosters. „Ich gehe nicht davon aus, dass wir dabei sein werden“, sagte Wolfgang Brück, der geschäftsführende Gesellschafter der Roosters am Montag auf Nachfrage. „Die derzeitigen finanziellen Rahmenbedingungen erlauben keine Teilnahme“, begründete er. Im Raum steht, dass die Teilnehmer zwar eine satte Antrittsprämie kassieren sollen, die aber steht offenbar in keinem Verhältnis zu den Aufwendungen, die eine Teilnahme mit sich bringen würde.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn Hemer Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben