Eishockey

Jonas Neffin ins Herner Tor

Jonas Neffin bei seinem DEL-Debüt gegen München.

Jonas Neffin bei seinem DEL-Debüt gegen München.

Foto: Michael May

Iserlohn.  Der Roosters-Torwart erhält eine Förderlizenz.

Roosters-Torhüter Jonas Neffin wird in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz für den Herner EV in der drittklassigen Oberliga auflaufen. Darauf haben sich die beiden Kooperationspartner verständigt. Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel begründet: „Uns ist es wichtig, dass wir Jonas geografisch bei einem Team in unmittelbarer Umgebung haben. So hat er die Möglichkeit in Herne, aber auch bei uns zu trainieren. Gleichzeitig hat er im Fall guter Leistungen auch die Chance, vielleicht das ein oder andere Match am Seilersee zu machen.“

Das 19-jährige Eigengewächs des IEC feierte im Dezember einen Traumeinstand in der DEL: Beim 1:0-Heimsieg über München wurde aber auch aufgrund seiner herausragenden Leistung zum Spieler der Partie gewählt. Insgesamt absolvierte er in der vergangenen Spielzeit außerdem 20 Partien für die Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd und wurde die Nummer eins im Tor der Bayern.

Neffin hofft auf den nächsten Entwicklungsschritt

„Dank des Vertrauens der Weidener Verantwortlichen konnte ich viel Spielpraxis sammeln und habe den ersten Schritt in den Seniorenbereich machen können. Ich hoffe, der nächste Schritt folgt in der kommenden Saison“, sagt Neffin. In Herne ist die Freude über den Wechsel groß. „Jonas hat bereits in der letzten Saison unter Beweis gestellt, dass er ein sehr guter Torhüter werden kann. Er ist für sein junges Alter bereits sehr abgeklärt und hat ein gutes Stellungsspiel“, freut sich HEV-Coach Danny Albrecht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben