Taekwondo

Laura Goebel holt DM-Bronzemedaille

Die Iserlohnerin Laura Goebel (2. v. re.) wurde bei den deutschen Meisterschaften Dritte.  

Die Iserlohnerin Laura Goebel (2. v. re.) wurde bei den deutschen Meisterschaften Dritte.  

Foto: Privat

Lünen/Iserlohn.  Trio des TKD-Centers Iserlohn ist bei den Junioren am Start.

Bei der Deutschen Taekwondo-Meisterschaft der Jugend und Senioren kämpfte sich Laura Goebel (Damen, bis 57 kg) vom TKD-Center Iserlohn bis ins Halbfinale vor. Dort unterlag sie einer Teamkollegin aus der Nationalmannschaft knapp und holte sich somit die Bronzemedaille.

Zum ersten Mal bei den Junioren traten drei TKD-Sportler an. Lospech hatte Kaan Gümus (Jugend, bis 55 kg), der gleich in der ersten Runde auf den Dritten der letzten Senioren-DM traf und ausschied. Katharina van den Bergh (Jugend, bis 59 kg) siegte in der ersten Runde, musste sich aber im Viertelfinale der späteren Drittplatzierten geschlagen geben. Amy Lee Grieger (Jugend, bis 49 kg) unterlag im ersten Kampf knapp und schied somit vorzeitig aus.

Trainer Carlos Esteves zeigte sich unter dem Strich aber zufrieden, auch wenn für die drei Aktiven in der Altersklasse der bis 17-Jährigen noch Luft nach oben bleibt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde Jill-Marie Beck von der DTU geehrt. 2019 war sie die Gesamtsiegerin der „Finals 6 Serie“ bei den Kadetten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben