Handball

LTV will den achten Sieg in Folge

Der LTV will heute seine Siegesserie in Hohenlimburg fortsetzen.

Foto: Stefanie Albedyhl

Der LTV will heute seine Siegesserie in Hohenlimburg fortsetzen. Foto: Stefanie Albedyhl

Iserlohn.   Drechsel-Team muss heute ersatzgeschwächt in Hohenlimburg antreten.

Seit sieben Spielen ist Handball-Bezirksliga-Spitzenreiter Letmather TV ungeschlagen, diese Serie möchte das Team von Trainer Günther Drechsel heute fortsetzten, wenn es zur Reserve der HSG Hohenlimburg geht.

Die ist zwar nur Viertletzter, doch mit einem so klaren Erfolg wie im Hinspiel (35:21) sollte nicht spekuliert werden, zumal die HSG auch Spieler aus der ersten Mannschaft einsetzen kann. „Und in einem Derby geht es auch um Emotionen“, weiß Drechsel um die besondere Atmosphäre, wenn LTV und HSG aufeinandertreffen.

Zudem sind bei den Gästen die Voraussetzungen alles andere als günstig, denn Keeper Schulte sowie Schuff, Rüffert, Brehl, C. Temp und vom Hofe fallen aus. Daher bedient sich Drechsel bei der Reserve sowie bei der „Dritten“ und hat Gudd, Herbel, Weber und Keeper Mertins berufen. „Wir müssen uns steigern“, erwartet der LTV-Coach einen besseren Auftritt als gegen Hasperbach und fordert vor allem eine bessere Quote im Angriff sowie weniger technische Fehler. „Aber wir haben zuletzt auswärts ja ordentlich gespielt und uns immer durchgebissen“, zeigt er sich optimistisch, dass die Serie hält. - Anwurf: Heute, 20.30 Uhr, Rundturnhalle

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik