Basketball

Mäßiger Start ist ausschlaggebend

So sehr sich die U16 der Iserlohn Kangaroos gegen den klassenhöheren UBC Münster auch mühte, das 69:77 war nicht abzuwenden.

Foto: Stefanie Albedyhl

So sehr sich die U16 der Iserlohn Kangaroos gegen den klassenhöheren UBC Münster auch mühte, das 69:77 war nicht abzuwenden.

Iserlohn.   U16-Team der Iserlohn Kangaroos unterliegt Münster in der WBV-Pokalendrunde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor großer Kulisse – darunter die gesamte Zweitliga-Mannschaft – hat die U16 der Iserlohn Kangaroos bei der WBV-Pokalendrunde das Finale nur knapp verpasst. Gegen den späteren Pokalsieger UBC Münster unterlag das Team von Trainer Paris Konstantinidis mit acht Punkten, sicherte sich durch einen Kantersieg gegen Kamp-Lintfort aber noch den dritten Platz.

WBV-U16-Pokal-Halbfinale: TuS Iserlohn Kangaroos – UBC Münster 69:77 (13:24/31:38/ 50:60). Bei der erstmalig in Iserlohn ausgetragenen Endrunde waren die Gastgeber hochmotiviert, ihre seit 13 Spielen bestehende Siegesserie in der Liga auch im WBV-Pokal fortzusetzen. Der Start gehörte jedoch den Gästen, die nach drei Minuten bereits mit 10:2 führten und diesen Vorsprung zum Viertelende ausbauten. Eine Vorentscheidung war die zweistellige Führung des UBC jedoch nicht, da die Iserlohner immer besser ins Spiel fanden und in der Folge auf Augenhöhe mit den klassenhöheren Gästen agierten.

Konstantinidis-Team kam nicht entscheidend heran

Die Münsteraner behaupteten jedoch den Vorsprung und ließen die Kangaroos nicht entscheidend verkürzen, so dass am Ende eine knappe 69:77-Niederlage stand. „Der schlechte Start war ausschlaggebend“, analysierte Konstantinidis, wollte seiner Mannschaft aber keinen Vorwurf machen: „Wir haben bis zur letzten Sekunde ein tolles Spiel geliefert.“

Kangaroos: Pavljak (2), Mika Keienburg (21), Buhl (0), Kaufhold (0), Varendorff (5), Merta (6), Jesumani (0), Koyuncu (0), Hesmert (6), Esaulov (4), Dragoljevic (17), Marei (12).

Spiel um Platz drei: TuS Iserlohn Kangaroos – BG Kamp-Lintfort 86:35 (22:7/47:17/72:23). Keine Chance ließ das Konstantinidis-Team dem Oberligisten BG Kamp-Linfort, der im Halbfinale deutlich mit 35:106 den RheinStars Köln unterlegen war. Die Kangaroos dominierten von Beginn an und führten bereits zur Halbzeit mit 30 Punkten. Konstantinidis wechselte munter durch und gab allen Akteuren ausgeglichene Spielanteile, die auch genutzt wurden. Am Ende stand ein klares 86:35 und damit der positive Abschluss eines unter dem Strich sehr erfolgreichen Pokalwochenendes. Im Finale setzte sich der UBC Münster deutlich mit 72:44 gegen den Ligakonkurrenten aus Köln durch.

Kangaroos: Pavljak (10), Mika Keienburg (8), Buhl (0), Kaufhold (2), Varendorff (1), Merta (4), Jesumani (4), Koyuncu (4), Hesmert (20), Esaulov (4), Dragoljevic (12), Marei (17).

Neben der U16 trat auch die U18 der Iserlohn Kangaroos bei der Pokalendrunde an, musste in Köln jedoch in Minimalbesetzung zwei deutliche Niederlagen einstecken. Im Finale setzte sich der UBC Münster gegen den Gastgeber RheinStars Köln mit 79:71 durch und sicherte sich wie zuvor die U16 des Klubs den WBV-Pokal.

Mit Minimalbesetzung in Köln absolut chancenlos

WBV-U18-Pokal-Halbfinale: RheinStars Köln - TuS Iserlohn Kangaroos 106:38. Chancenlos war das Iserlohner Rumpfteam im Halbfinale gegen den Regionalligisten RheinStars Köln. Die zu siebt angetretenen Gäste zeigten zwar eine gute kämpferische Leistung, kassierten letztlich aber eine deutliche Niederlage gegen die starken Rheinländer.

Spiel um Platz drei: TuS Iserlohn Kangaroos - BBV Köln-Nordwest 63:74. Deutlich knapper verlief das Spiel um Platz drei gegen den BBV Köln-Nordwest. Die Iserlohner fanden gut ins Spiel, mussten im Schlussviertel jedoch dem hohen Kraftaufwand, der sich nur auf wenige Akteure verteilte, Tribut zollen und zogen mit elf Punkten Differenz den Kürzeren. „Meine Spieler haben alles gegeben, ich bin sehr zufrieden“, lobte Trainer Torsten Jung trotz der zwei Niederlagen die gute Einstellung seiner Mannschaft. Statistiken zu beiden Spielen lagen leider nicht vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik