Fußball

Marvin Raab hütet das Tor beim FCI-Auftakt

Lukas Lenz führt das Team auch in der neuen Saison als Kapitän aufs Spielfeld.

Lukas Lenz führt das Team auch in der neuen Saison als Kapitän aufs Spielfeld.

Foto: Michael May

Iserlohn.  Die DJK TuS Hordel wird am Sonntag in Oestrich empfangen.

Jetzt gilt’s: Als letztes Team steigt am Sonntag auch der FC Iserlohn in die Fußball-Verbandsliga ein. In Oestrich empfängt der FCI den TuS Hordel – da werden Erinnerungen an manchen wilden Ritt aus der jüngeren Vergangenheit wach. So gewann Iserlohn Mitte April das bislang letzte Spiel mit 4:3, im Hinspiel der Vorsaison behielten die Bochumer beim 4:0 klar die Oberhand.

„Wichtig ist, dass die Mannschaft an die erste Halbzeit des letzten Tests gegen Hilbeck anknüpft“, sagt Trainer Mario Plechaty, der gegen Hordel seine Pflichtspielpremiere auf der FCI-Bank feiert. Dort wird auch Alexander Schmale Platz nehmen müssen. Er hatte im bis zuletzt offenen Duell mit Marvin Raab um den Platz im Tor vorerst das Nachsehen. Plechaty spricht von einer hauchdünnen und extrem schwierigen Entscheidung, die keineswegs automatisch für die kommenden Monate in Stein gemeißelt ist. „Entscheidend war Marvins starke Leistung im Hilbeck-Spiel. Beim Herauslaufen ist er einen Tick stärker, Alex besitzt stattdessen andere Qualitäten, die Marvin noch nicht hat.“

Plechaty ist guter Dinge, dass seine Mannschaft erfolgreich aus den Startlöchern kommt. Spielerische Fortschritte seien unverkennbar, Luft nach oben sieht er noch bei der Chancenverwertung. Ihn würde es jedoch nicht wundern, wenn plötzlich Aktionen gelingen, die jetzt noch als verbesserungswürdig gelten. „Es gibt Spieler, die diesen Wettkampf-Kick brauchen“, weiß Plechaty, dem beinahe der komplette Kader zur Verfügung steht, aus Erfahrung.

Vom Gegner wissen die FCI-Verantwortlichen, dass es dort auch einen Umbruch gegeben hat. Dennoch gelang zum Auftakt ein 2:0-Sieg gegen YEG Hassel.

FC Iserlohn - DJK TuS Hordel
Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Willi-Vieler-Stadion. - Nicht dabei: Lars Rustige, Davit Denizci (beide verletzt).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben