Handball

Oberliga-Nachwuchs feiert Auftaktsiege

Die Handball-C-Jugend des HTV Hemer landete einen souveränen Sieg.

Die Handball-C-Jugend des HTV Hemer landete einen souveränen Sieg.

Foto: Frank Saul

Iserlohn.  Die heimischen Handball-Jugendendteams setzen am ersten Spieltag deutliche Ausrufezeichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fünf Spiele mit fünf zum Teil deutlichen Siegen – erfolgreicher hätten die Handball-Oberligisten aus dem Nachwuchsbereich nicht in die Saison starten können. Den deutlichsten Sieg feierte die Westiger C-Jugend.

B-Jugend, Oberliga-Vorrunde: HTV Hemer - PSV Recklinghausen 32:27 (14:12. Die männliche B-Jugend startete als kompletter Jungjahrgang mit einem Sieg gegen den PSV Recklinghausen. Nach einem guten Start (6:4 nach zehn Minuten) hat die Mannschaft ein wenig den Faden verloren (9:11, 20.). Bis zur 38. Minute verlief das Spiel ausgeglichen. Doch dann setzte sich die Mannschaft trotz körperlicher Unterlegenheit mit schnellen, einfachen Toren und starken Einzelaktionen von Tom Hötger spielentscheidend mit fünf Toren ab. Teamgeist und Moral stimmen, spielerisch ist nach einer kurzen Vorbereitung noch viel Luft nach oben.

Letmather TV - VfL Gladbeck 30:21 (20:8). Für das LTV-Team von Trainer Axel Binner war es die Premiere auf diesem Niveau, und die fiel sehr erfreulich aus. Mit aggressiver Abwehrarbeit erspielte man sich schnell eine 6:1-Führung (8.), später hieß es 12:4 (15.). Ihren Vorsprung bauten die Gastgeber bis zur Pause konsequent weiter aus. Im zweiten Durchgang wurde verstärkt durchgewechselt, was dazu führte, dass das Team die Zügel ein wenig schleifen ließ. Die große Freude über diesen Sieg schmälerte das aber nicht.

LTV: L. Müller (31. Gleim); N. Lazin (3), D. Müller (3), Burghardt, M. Lazin (8), Blanke (9/1), Bergers (2), Tiesler, Braun, Flunkert, Pfeil, Hoffmann (4/1), D. Binner (1).

C-Jugend: TV Westig - HVE Villigst-Ergste 46:23 (21:11). Auch ohne den derzeit verletzten Richter eroberte sich das Westiger Team viele Bälle und zeigte Zug zum Tor. Nach dem 2:2 ging es über 10:3 und 16:6 zum beruhigenden Pausenstand von 21:11. Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Ruhrfüchse unter die Räder (28:11), konnten nach einer Auszeit das Spiel aber kurzzeitig ausgeglichener gestalten (34:18). Zum Ende zog der TV Westig allerdings trotz vieler Wechsel und Unterzahlsituationen kräftig an und kam zu einem klaren Erfolg.

TV Westig: Grothe; Ecker (9), Welter (2), Behme (11), Ellert (11/1) Beuke, Dresel (3), Selle (3), Bökenkamp (5), Marchlewitz (1), Heyng, Rothhöft, Amelung (1).

HTV Hemer - DJK SG Bösperde 26:19 (13:6). Beide Teams starteten etwas nervös in die Partie. Den ersten Siebenmeter nach zwei Minuten vergab der HTV, aber auch Bösperde (5.) machte es nicht besser. Auf beiden Seiten zeigten sich die Torhüter in guter Form. Erst nach dem 2:1 (8.) lief es besser für den HTV, der verdient mit 9:3 (19.) in Führung ging. Mit einem Sieben-Tore-Vorsprung starteten die Hemeraner in die zweite Halbzeit und legten zunächst noch weiter zu. Bis fünf Minuten vor Schluss führte der HTV mit 25:15. Doch dann vernachlässigte man die Abwehrarbeit, so dass die Gäste noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten.

HTV: Stoppa, Kranefuß; Blank, Conrad (3/1), Breitenstein (1), Peters (5/2), Häseler (2), Michaelis (1), Schönenberg (1), Sönnecken (2), Leggemann, Gerke (3), Klemm (7), Brabandt (1).

Weibliche B-Jugend: HTV Hemer - SG Schalksmühle-Halver Dragons 37:14 (22:2). Den Hemeranerinnen gelang ein Auftakt nach Maß. In allen Belangen überlegen präsentierte sich die Heimmannschaft, die von der ersten Minute an konzentriert, motiviert und zielstrebig wirkte und den Gästen nicht den Hauch einer Chance ließ. In der zweiten Halbzeit kam es zu der ein oder anderen Unkonzentriertheit, so dass Schalksmühle-Halver weitere zwölf Tore erzielen konnten. Doch der Endstand von 37:14 bedeutet gleich die Tabellenführung für die hoch überlegenen HTV-Mädchen.

HTV: M. Remer, Gregel, Lupisella (5), Schroth (3), Becker (3), Brieden (2), Silva Marques Pais (7/1), Schmöle (2), Stein (3), Bücker (2), Hunstiger (1), Pokroppa (1/1), S. Remer (5/1), Kleinkes (3).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben