Fußball

Max Borchmann fordert: „Wir müssen effektiver werden“

Ben Binyamin (li., hier gegen Bö̈vinghausen) hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt lange aus.

Ben Binyamin (li., hier gegen Bö̈vinghausen) hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt lange aus.

Foto: Max Winkler

Iserlohn.  Fußball-Westfalenliga: FC Iserlohn reist ersatzgeschwächt zum offensivstarken SC Neheim.

Seit zwei Spieltagen warten die beiden heimischen Klubs in der Fußball-Westfalenliga auf den nächsten Sieg. Die siebte Runde kann da vorerst nur beim FC Iserlohn, der in Neheim antritt, Abhilfe bringen. Am Freitagabend erhielt Borussia Dröschede die Nachricht, dass die Partie am Sonntag gegen den TuS Hordel nicht stattfindet.

Staffelleiter Alfred Link teilte mit, dass bei den Bochumern ein Spieler positiv auf Covid getestet wurde. Daraufhin hat das Gesundheitsamt der Stadt die gesamte Mannschaft unter Quarantäne gestellt. Angesichts des Ausfalls von Torjäger Nweke dürften die Gastgeber verschmerzen können, dass am Sonntag nicht gespielt wird. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

So unterschiedlich können Stimmungslagen sein. Beim gastgebenden Tabellendritten dürfte große Zufriedenheit herrschen. Dem 3:0 im letzten Heimspiel gegen Hordel ließ der SC ein 8:0 in Hohenlimburg folgen, bei dem Stürmer Greco gleich fünfmal traf. Auch deshalb geht der daheim noch unbesiegte SC als Favorit in diese Partie.

Deutlich gedämpfter ist die Stimmung bei den Gästen, ihres Zeichens Tabellenneunter. Dem FCI gelang es letzte Woche gegen bärenstarke Bövinghausener nicht, eine gute Leistung im Resultat zu dokumentieren. Das 0:2 tat weh, ist aber eher zu verschmerzen als die Verletzung von Ben Binyamin, für den die Saison nach einem Kreuzbandriss beendet sein dürfte. Da noch weitere acht Stammspieler ausfallen oder fraglich sind, hat Coach Max Borchmann die recht ambitionierte Aufgabe, ein schlagkräftiges Team ins Rennen zu schicken.

„Wir müssen auf jeden Fall wieder effektiver werden, wenigstens einen Teil unserer Hochkaräter nutzen“, macht er deutlich und setzt auf einen kompakten Auftritt. Dabei wird man sich nicht hinten reinstellen und peilt zumindest einen Teilerfolg an.

.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben