Fußball

Primäres Ziel beim Bezirksliga-Duo ist der Klassenerhalt

Groß war die Freude bei den SF Sümmern nach dem Aufstieg.

Groß war die Freude bei den SF Sümmern nach dem Aufstieg.

Foto: Foto: Max Winkler

Iserlohn.  Fußballerinnen vor dem Saisonstart: Große Vorfreude bei Neuling SF Sümmern, Umbruch bei der Dröscheder Zweitvertretung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Fußball-Bezirksliga der Frauen hat die Dröscheder Borussia Verstärkung aus der Nachbarschaft erhalten. Die SF Sümmern haben den Sprung aus der Kreisliga geschafft und fiebern nun ihre Premierensaison auf Bezirksebene entgegen. Am Sonntag beginnt für das heimische Duo der Punktekampf - für Dröschede daheim gegen Ostentrop, für die Sportfreunde bei der SG Albaum/Heinsberg.

„Die Vorfreude ist wirklich groß“, versichert Steven Krieg, der Trainer der SF Sümmern, und er sieht seine Mannschaft gut gerüstet. In der Vorbereitung wurde bevorzugt gegen Bezirksligisten aus anderen Staffeln gespielt,und dabei gab es durchweg ordentliche Ergebnisse. „Der Leistungsunterschied gegenüber der Kreisliga ist nicht so groß, aber Fehler werden schneller bestraft“, hat der Coach erkannt. In den letzten Wochen musste er im Training wiederholt auf Urlauberinnen und angeschlagene Spielerinnen verzichten, aber er geht davon aus, dass eine gute Basis gelegt wurde, um den angestrebten Klassenerhalt zu schaffen.

Bislang galt die Defensive als besondere Stärke der Sümmeranerinnen, doch Krieg, der das Team zusammen mit Dennis Betzinger betreut, erwartet für die kommende Serie eine Verlagerung in Richtung Offensive. „Dafür könnten wir Probleme im defensiven Mittelfeld bekommen.“ Eine große personelle Fluktuation hat es nach dem Aufstieg nicht gegeben, den Abgängen (Lea Urban zum FC Iserlohn und Angelina Weber zum SV Oesbern) stehen drei externe Neuzugänge gegenüber, die den 25-köpfigen Kader verstärken. - Das Aufgebot:

Tor: Lena Noga, Vivien Lampe - Abwehr: Vanessa Bias, Bea Flunkert, Rebecca Santiago, Selina Repan, Pia Schiemann (neu/eigene Jugend), Carmen Emke (eigene Jugend), Nadine Maier, Melanie Bzdok - Mittelfeld: Jana Fox (BW Voerde), Sophia Schlepp, Kyra Fischer, Zoe Morley, Kira Platthaus, Amrei Huhle, Vera Plötner, Nele Wilken, Andrea Hülsenbeck, Sara Bogucanin (FC Iserlohn) - Angriff: Vivian Heck (Iserlohner TS), Lea Schlender, Yvonne Olgemann, Felina Hein, Patricia Skowronek.

Einen Rollentausch hat es auf der Trainerbank bei Borussia Dröschede II gegeben. Markus John, bisher Co-Trainer bei der Erstvertretung, ist zur Reserve gewechselt, wo ihm der bisherige Chefcoach Kevin Stevenson zur Seite steht. Und die zweite Saison in der Bezirksliga steht im Zeichen des Umbruchs, denn Sina Schäfer und Justina Kaminski sind zum Landesligateam aufgerückt, Sarah Schäfer hat ihre Karriere beendet. „Da fehlen uns im Prinzip 50 Tore“, schildert John das Problem.

Coach Markus John rückt die Defensive in den Mittelpunkt

Er geht aber davon aus, dass die talentierten Neuzugänge einige Lücken in der Offensive schließen können. Vorrangiges Ziel des Trainers ist es jedoch, die Stabilität in der Defensive zu erhöhen, 79 Gegentore wie in der letzten Saison soll es keinesfalls wieder geben. Allerdings sind die neu verpflichteten Torhüterinnen erst im November spielberechtigt.

Nach einer insgesamt guten Vorbereitung, in der die Vorgaben zur Zufriedenheit des Trainerteams umgesetzt wurden, fühlt man sich gerüstet für die Herausforderung. John will die Messlatte jedoch nicht zu hoch legen. „Erst einmal geht es um den Klassenerhalt, aber natürlich wollen wir auch mal die Etablierten ärgern.“ Und wenn sein Konzept konsequent umgesetzt wird, kann er sich auch durchaus den Vorstoß in die obere Tabellenhälfte vorstellen. -

Tor: Carina Grace, Sophie di Legami (neu/SV Oesbern), Mara Fiona Stange (neu/Hagen 11), Lidija Velikic - Abwehr: Diana Wieczorek, Carly Stevenson, Lena Dickhagen, Mira Greve, Nadine Abu Saris, Christin Stracke - Mittelfeld: Sabrina Endrowait, Jennifer Franz, Lara Greve, Andrea Heggemann, Chantalle Christiansen (Hagen 11), Jenny Spickenheier, Jana Horstmann, Sabrina Wulf - Angriff: Raphaela Bogacki (SF Sümmern), Marie Doll, Laura Pino Tellez, Sara Born, Marie de Sousa.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben