Fussball

Sinopspor Iserlohn freut sich auf Gastgeberrolle

Die Vorrundengruppen für das Integrationsturnier

Foto: Markus Wassmuth

Die Vorrundengruppen für das Integrationsturnier Foto: Markus Wassmuth

Iserlohn.   B-Liga-Spitzenreiter organisiert das Hallenfußball-Integrationsturnier in der alten Hemberghalle

Erwartungsfroh saßen sie in den Räumen der Firma ESTB in Sümmern zusammen. Nach der Ankunft von Erbil Eren, der Vorsitzenden des Integrationsrates, konnte es endlich losgehen. Am 16./17.Dezember ist B-Liga-Spitzenreiter 57 Sinopspor erstmals Ausrichter des Hallenfußball-Integrationsturniers in der alten Hemberghalle. Im kleinen Kreis in Sümmern wurden die 15 teilnehmenden Mannschaften den vier Gruppen zugelost.

Es ist die sechste Auflage die Veranstaltung, und die Nervosität vor der Herausforderung beim kleinen Verein ist spürbar. Aber die Mannen um Fuat Cakar, Trainer Özer Cakar und den 1. Vorsitzenden Sezgin Albayrak arbeiten sehr gewissenhaft. Die ausgelosten Klubs wurden auf einem Bildschirm direkt den Gruppen zugeordnet. Um das Vereinsziel (Integration) und den Vereinszweck (erfolgreich Sport treiben und Spaß am Sport haben) zu untermauern, fungierte Irak-Flüchtling Mohammed Al-Asadi als „Glücksfee“. Im Verein fühlt er sich bereits sehr wohl, in Sümmern beginnt er nächstes Jahr eine Ausbildung.

15 Mannschaft starten invier Vorrundengruppen

Beim sechsten Integrationsturnier wird samstags, begleitet von Besuchen aus der Politik, die Vorrunde absolviert. Sonntags folgen Zwischen- und Endrunde. Die Gruppenauslosung ergab folgendes Resultat:

Gruppe A: TSV Lüdenscheid, SF Oestrich, VTS Iserlohn, SSV Kalthof; Gruppe B PSV Eisenwald, SG Hemer, 57 Sinopspor, SC Hennen; Gruppe C: Hemer Erciyes, VfK Iserlohn, Checkpoint Iserlohn, Vatanspor Hemer; Gruppe D: TSK Hohenlimburg, MSV Iserlohn, Iserlohner TS.

Die Spiele über jeweils zwölf Minuten beginnen am 16. Dezember um 13 Uhr. Die beiden bestplatzierten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die am zweiten Turniertag ab 12 Uhr in zwei Gruppen absolviert wird. Die Endrunde (Spieldauer: 15 Minuten) beginnt um 15.15 Uhr mit den Halbfinalspielen, das Finale soll gegen 16.30 Uhr angepfiffen werden.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik