Handball

Verdienter Punkt gegen den Spitzenreiter

Die Handball-C-Jugend des TV Westig ist weiter auf Erfolgskurs.

Die Handball-C-Jugend des TV Westig ist weiter auf Erfolgskurs.

Foto: Max Winkler

Hemer.  Handball-C-Jugend des HTV überzeugt gegen Schwelm, und der TV Westig behält die weiße Weste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von der überkreislichen aktiven männlichen Hemeraner Handball-Jugend war am letzten Wochenende nur die C-Jugend im Einsatz - mit guten Ergebnissen.

Oberliga, Vorrunde: HTV Hemer - RE Schwelm 31:31 (14:20). Insgeheim hatte man es sich beim HTV erhofft, dem Spitzenreiter die erste Niederlage zufügen zu können. Dass man am Ende ein absolut verdientes Unentschieden schaffte, lag besonders an der guten Deckungsarbeit in der zweiten Hälfte. 20 Sekunden vor Schluss verwandelte Klemm einen Tempogegenstoß zum umjubelten 31:31. In der ersten Halbzeit führten zahlreiche Offensivfehler zu Gegentoren, zudem liefen die Angriffe meist über die Mitte.

Erst nach einer Auszeit wurden vermehrt die Außenstürmer bedient, und der Erfolg stellte sich ein. Gut in Form zeigte sich auch das Torhüterduo Stoppa/Kranefuß. Mit dem Punktgewinn sicherte sich der HTV Platz vier und damit die Qualifikation zur Verbandsliga.

HTV: Stoppa, Kranefuß (ab 30.); Conrad (5/4), Breitenstein (2), Häseler (6), Michaelis, Sönnecken (1), Leggemann (1), Blank (3), Gerke (4), Klemm (7/3), Braband (2), Schaefer, Schönenberg

DJK Westfalia Welper - TV Westig 19:35 (10:19). Einen ungefährdeten Sieg fuhren die verlustpunktfreien Westiger ein, allerdings brauchte der durch krankheitsbedingte Ausfälle dezimierte Tabellenführer ein paar Minuten Anlaufzeit. Der teilweise flink kombinierende Gegner hielt bis zur zehnten Minute das Spiel offen (5:7). Dann übernahm die Mannschaft von Alfred Klein und Barbara Marchlewitz das Kommando, steigerte sich in der Abwehr und ging auch offensiv konzentrierter zu Werke. Der Lohn war eine beruhigende Pausenführung. Auch nach dem Wechsel hielten die Gäste Druck und Tempo hoch und zwangen die Westfalia zu Fehlern. So gingen die Hemeraner als souveräner Sieger vom Feld und schraubten ihre Bilanz auf 16:0 Punkte.

TV Westig: Grothe; Ecker (1), Welter (1), Behme (8), Ellert (13), Dresel (2/1), Selle (4), Bökenkamp (2), Marchlewitz (3), Amelung (1).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben