Landesliga 2

BSV Menden will Borussia Dröschedes Serie sprengen

Moritz Kickermann (links) kehrt in den Kader zurück.

Moritz Kickermann (links) kehrt in den Kader zurück.

Foto: sportpresse-reker.de / Dietmar Reker

Menden.  Fünf Siege in Serie feierte der Tabellenführer aus Iserlohn zuletzt. Doch das will der BSV Menden am Sonntag ändern.

Es gibt Spiele, die sind halt etwas besonderes. So steht am Sonntag in der Staffel 2 der Fußball-Landesliga das etwas andere Spiel auf den Programm. Auf dem Sportplatz auf der Emst in Iserlohn treffen um 15 Uhr die Nummer zwei und die Nummer drei des heimischen Fußballkreises aufeinander. Borussia Dröschede erwartet den BSV Menden.

Ausgangslage

Als klarer Favorit gehen natürlich die Gastgeber in die Partie. Sie gewannen ihre vergangenen fünf Spiele. Die bislang letzte Niederlage Dröschedes datiert vom 13. Oktober - 2:3 in Erlinghausen. Kurioserweise gab es am gleichen Datum auch für den BSV Menden eine Pleite - 2:3 in Hüsten. Danach gab es vier Siege und ein starkes Remis in Obersprockhövel. „Es treffen wohl die beiden formstärksten Teams aufeinander“, weiß Mendens Trainer Kevin Hines.

So lief die Hinrunde

Am ersten Spieltag trennten sich die beiden Kontrahenten auf dem Kunstgrün des Huckenohl-Stadions mit einem 1:1. Danach lief es für die Balltreter von der Emst richtig rund. Neben der Partie gegen Erlinghausen musste man auch dem TuS Langenholthausen zum Sieg gratulieren. Herausragend ist bei Dröschede natürlich die Offensive mit Kingsley Nweke und David Rödel. Der heimische Landesligist aus dem Huckenohl haderte dagegen in der ersten Hälfte der Saison ein wenig mit dem fehlenden Glück. So gingen die Spiele gegen Brilon und Wenden erst in der Schlussminute verloren. Doch seit einigen Wochen läuft es richtig rund für den Hönnestädter Marktführer. „Wir müssen uns gewiss nicht verstecken“, sagt Kevin Hines, der Mendener Trainer.

Das sagt der Trainer

Kevin Hines zollt dem Gegner erstmal den notwendigen Respekt. „Dröschede ist völlig zurecht Tabellenführer. Sie haben eine erstklassige Hinrunde gespielt und sehr vieles richtig gemacht. Offensiv sind sie absolut top besetzt mit Kingsley und Rödel. Dröschede kann man schon auch eine Art Vorbildfunktion zugestehen. Denn es ist schon stark, dass sie immer junge Leute aus der Jugend in die Landesliga-Mannschaft bringen“, sagt der BSV-Trainer, der seine Mannschaft aber gut gerüstet sieht. „Auch wir haben eine sehr gute Entwicklung. Es macht richtig Spaß mit der Mannschaft. Wir haben eine erstklassige Trainingswoche gehabt. Den Jungs und auch mir merkt man das an. Wir freuen uns auf das Team.“

Auch Dröschedes Trainer Dragan Petkovic würdigt die heimischen Kicker. „Ich warne davor, den BSV zu unterschätzen. Die sind seit Wochen auch gut unterwegs und sind viel stabiler geworden. Aber ich bin überzeugt, dass wir unsere Siegesserie fortsetzen werden. Wir haben uns einiges einfallen lassen“, verrät Petkovic. „Auch wir kommen nicht unvorbereitet nach Dröschede“, hält Kevin Hines dagegen.

Personalien

Die Reihen der fehlenden Spieler haben sich beim BSV haben sich gelichtet, Kevin Hines hat die große Auswahl. Neben den langzeitverletzten Patric Leclair, Dean Müsse und Nico Hallmanns fehlt beim BSV Mohammed El Gattass. Der Stürmer hat sich in dieser Woche den Fuß gebrochen.

Dafür ist nach mehrwöchiger Verletzungspause auch Moritz Kickermann wieder mit von der Partie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben