Tennis / Niederrhein

Tennissaison startet später – Regionalliga-Spielplan steht

Der Start der Tennissaison ist erneut verschoben worden.

Der Start der Tennissaison ist erneut verschoben worden.

Foto: Robert Koch / HK

Am Niederrhein.  Der Tennis-Verband Niederrhein bleibt optimistisch, die Saison in allen Ligen spielen zu können. Dafür ist der Start nun auf den 9. Juni verlegt.

Momentan werden auf den Tennisanlagen am Niederrhein die Plätze aufbereitet. Die Spielerinnen und Spieler fiebern den ersten Ballwechseln unter freiem Himmel entgegen. Doch der Tennis-Verband Niederrhein (TVN) hat den Start der Freiluft-Saison wegen der Corona-Krise erneut verschoben. Die Mannschaftsspiele der Erwachsenen und Jugend sollen jetzt nicht vor Montag, 9. Juni, stattfinden, nachdem zunächst nur der für den 25. April geplante Start abgesagt worden war. Der Verband folgte damit einer Empfehlung des Deutschen Tennis-Bundes. Dies gilt für die Niederrhein-, Verbands-, Bezirks- und Kreisligen, sowie für die Bezirks- und Kreisklassen.

„Wir sind jetzt dabei, die Spielpläne für die einzelnen Klassen neu zu erstellen, wenn es denn am 9. Juni weitergehen kann“, sagt Ulrich Nacken, Sportwart des Tennis-Verbandes Niederrhein und Vorsitzender des Spielausschusses der Regionalliga West. Das betrifft die Niederrheinliga bis runter zu den Kreisklassen. Dabei wird versucht, den Zeitraum der Sommerferien außen vor zu lassen. Sollte die Aussetzung des Spielbetriebs aufgrund der Vorgaben aus der Politik über den 7. Juni hinausgehen, bliebe als Alternative nur die Terminierung im August und September ohne Berücksichtigung der Sommerferien in NRW. Die für den Zeitraum 7. bis 14. Juni geplanten Verbandsmeisterschaften fallen aus. Es finden auch keine Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen statt. Die Bezirksmeisterschaften der Jugendlichen sollen Ende Juni gespielt werden. Der Spielausschuss der Regionalliga West will in dieser Woche einen Notterminplan beschließen.

Bei der ersten Verlegung des Saisonstarts hatte der Verband Niederrhein noch an die Klubs appelliert, ihre Anlagen und Vereinsheime ebenfalls zu schließen. Das tut er jetzt nicht mehr, nachdem das Land Nordrhein-Westfalen per Erlass ohnehin alle Sportstätten geschlossen hat. „Wir können jetzt die Entwicklung nur abwarten, ehe wir entscheiden, wann und ob die Saison wirklich beginnen kann“, sagt Ulrich Nacken.

Beim Tennis-Verband Niederrhein steht der Spielplan der Regionalliga-West

Der Spielausschuss der Regionalliga West hat außerdem am Mittwoch, 25. März, in einer Telefonkonferenz beschlossen, dass die Meisterschaftsspiele am 10. Juni beginnen sollen. Vorausgesetzt, die geltenden Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie wären aufgehoben. Das betrifft die Herren 50 vom TV Vennikel und TC Moers 08, sowie für die Herren 70 vom TC Blau-Weiß Kamp-Lintfort.

Die sieben Spieltag der Meisterschaft der Regionalliga-West würden demnach zwischen dem 10. Juni und 9. September ausgetragen.

„Bei diesem Zeitplan können wir die Regionalligasaison beenden, bevor in den Tennishallen die Winterabos beginnen, und somit auch für die Meisterschaftsspiele in der Regionalliga Hallenplätze verfügbar sind“, so Ulrich Nacken auf der TVN-Homepage .

Sollten die anderen Regionalligen ebenfalls in diesem Zeitfenster ihre Meisterschaft spielen, „könnte in Abstimmung mit den Vereinen sogar noch die Endrunde der Deutschen Meisterschaften der Vereine gespielt werden“, bleibt Ulrich Nacken bei den Planungen durchaus optimistisch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben