Handball

Verbandsligist TV Kapellen hält an Trainer Ginters fest

Bleibt beim TV Kapellen in der Verantwortung: Trainer Christian Ginters (am Ball).

Bleibt beim TV Kapellen in der Verantwortung: Trainer Christian Ginters (am Ball).

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Moers  Die Planung bei Handball-Verbandsligisten TV Kapellen für die Saison 21/22 ist trotz Corona angelaufen - mit einer ersten Entscheidung.

Die Planungen beim TV Kapellen für die neue Saison 2021/22 in der Handball-Verbandsliga nehmen Fahrt auf. Klar ist nun, dass Christian Ginters in ein fünftes Jahr als Trainer gehen wird. Der 36-Jährige fungierte bis zur Corona-Zwangspause als Spielertrainer, will sich aber künftig auf seinen Job an der Seitenlinie konzentrieren.

„Wir schätzen bei Christian seine Kompetenz und Zuverlässigkeit. Er kam als junger Trainer zu uns und hat eine enorme Entwicklung genommen“, lobt Martin Gräfen. Der Manager des TV Kapellen legt nach: „Christian spricht auch die Sprache der Mannschaft, das ist natürlich auch ein wichtiger Faktor.“

Verletzungspech schwächt TV Kapellen

Der Trainer selber freut sich auf eine weitere Saison beim TVK: „Es ist schön, ein Teil des TV Kapellen zu bleiben.“ Natürlich hofft Christian Ginters auch darauf, dass die neue Spielzeit etwas günstiger verläuft als die nach sechs Partien wegen Corona aktuell unterbrochene Saison.

Derzeit steht der TVK mit 6:6 Punkten im Niemandsland der Tabelle. Dabei war das Team mit der Ambition angetreten, in der Spitzengruppe mitzumischen. Doch arges Verletzungspech schwächten die Mannschaft. Trainer Ginters musste mehrmals im halblinken Rückraum aktiv aushelfen.

Übrigens: Ginters wird in der neuen Saison in Doppelfunktion tätig sein. Bei den Kapellenern übernimmt er als Coach auch die dritte Mannschaft, die in der Kreisliga unterwegs ist.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben