Schwimmen

PSV-Nachwuchs holt den Karl-Dickmann-Pokal

Die erfolgreiche Nachwuchsmannschaft des PSV präsentiert den Pokal.

Die erfolgreiche Nachwuchsmannschaft des PSV präsentiert den Pokal.

Foto: Foto: Verein

Oberhausen.  Das traditionsreiche Karl-Dickmann-Schwimmfest war diesmal fest in Händen des Nachwuchses des PSV.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das alljährliche Karl-Dickmann-Schwimmfest des OSV ist für den Nachwuchsbereich des PSV Oberhausen, bestehend aus F-, E- und D-Jugend, ein Pflichttermin, der gerne wahrgenommen wird, um erste Qualifikationszeiten für das nächste Wettkampfjahr und letzte Bestzeiten für die Vereinswertung zu erreichen.

Der PSV war mit 42 Aktiven und 165 Einzel- und neun Staffelstarts vertreten. Der PSV-Nachwuchs bestätigte wiederholt seine gute Form, indem viele persönliche Bestzeiten erschwommen wurden. Vor allem die F- und E- Jugend erreichte etliche doppelte bis dreifache Podestplatzierungen.

Rekord für Moritz Birk

Besonders erfolgreich waren hier Amelie Jonas, Felix Birk und Sophie Willerberg, die nicht nur zu den jüngsten Aktiven zählten, sondern auch bei jedem ihrer Starts die Goldmedaille erschwammen. Dies schaffte bei den älteren Aktiven nur noch Moritz Birk. Bei jedem ihrer Starts auf das Podest kamen Emma Alferding, Lena Mackowski, Felix Dumrauf, Madelaine Sosgornik, Nikita Kaslauskis, Lian Freitag, Tom Birk und Aurelia Spitz Leal. Sie sicherten sich Edelmetall in den verschiedensten Farben.

Sehr erfolgreich war das Schwimmfest für Moritz Birk, denn ihm gelang wieder ein neuen PSV- Altersklassenrekord der 11-Jährigen über die 100m Lagen in 1:19,07.

Bei der 4x25 m Freistil-Mixed- Staffel ging der PSV mit drei Teams im Jahrgang 2012 und 2013 an den Start. Hier siegte souverän die erste Mannschaft mit Amelie Jonas, Felix Birk, Lian Freitag und Lina Böhm in 1:25,65. Die Zweite mit Tom Birk, Nele Oellig, Lisa Schwartz und Sophie Willerberg erschwamm sich Rang zwei in 1:45,24 vor der Ersten der SG Oberhausen. Diesen Doppelerfolg brachte nicht nur die Aktiven, sondern auch die Trainer zum Strahlen.

Medaillenflut für den PSV

Weiter siegten in der 4x50 m Freistil mixed Staffel aus der D-Jugend Lena Mackowski, Jolina Freitag, Lina Camlica und Eric Kempkens.

Insgesamt blickten die Aktiven des PSV am Ende auf 41 Gold-, 30 Silber- und 25 Bronzemedaillen. Mit diesem tollen Ergebnis wurde der gesamten Mannschaft der Wanderpokal für die erfolgreichste Mannschaft überreicht. Damit endet für den überwiegenden Teil der Mannschaft die Wettkampfsaison.

„Dieser Wettkampf mit Gewinn des Mannschaftspokals war ein Erlebnis und wird dem Nachwuchs, besonders den Kleinen, in guter Erinnerung bleiben und Ansporn für die nächste Saison sein“, resümierte das Trainerteam Maja Bäse, Lisa-Marie Müller und Thomas Spliethoff.

Für das Kaderteam des Nachwuchsbereiches heißt es am nächsten Wochenende mit der ersten Mannschaft des PSV anzutreten, dann endet auch für diesen Teil der Mannschaft die Saison.

An dieser Stelle sei allen Trainern und Kampfrichtern ein Lob und Dank für die Motivation, das erfolgreiche Training und die vielen Arbeitsstunden am Beckenrand ausgesprochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben