Schiedsrichter-Vereinigung

Fußball: Bruno Schulte seit 50 Jahren an der Pfeife

Geehrt (v.l.): Uwe Küste, Thorsten Götz und Axel Herget.

Geehrt (v.l.): Uwe Küste, Thorsten Götz und Axel Herget.

Foto: sone

Krombach.  Auf der Jahresabschlussfeier der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung wurden mehrere Schiedsrichter für ihrer Verdienste geehrt.

So geht es wohl wirklich nicht mehr zu auf den Fußballplätzen. In früheren Zeiten, erzählte Michael Liedtke, der Vorsitzende des Verbands-Schiedsrichter-Ausschusses (VSA) im FLVW, eine Anekdote bei der Jahresabschluss-Schulung der Schiedsrichter-Vereinigung im Fußballkreis Siegen-Wittgenstein, habe für viele Verbandsvordere allein das Schiedsrichter-Amt als Lebensmittelpunkt gezählt: „Nicht der Beruf, nicht die Familie, nicht einmal selbst Fußball spielen sollten die Schiedsrichter.“

Und damit hatte er bei der Versammlung in der Krombacher Brauerei die Lacher auf seiner Seite. Solcherlei Erwartungen hat Thorsten Götz nicht mehr miterlebt, auch wenn der Unparteiische vom 1. FC Kaan-Marienborn nun auch Schiedsrichter-Rentner ist. Gerade 47 Jahre ist er alt, hat damit die Altersgrenze für Landesliga-Referees erreicht. Das letzte Landesliga-Spiel pfiff er im Mai, weit weg im Ruhrgebiet, zwischen Wacker Obercastrop und dem SSV Buer. Götz sei aber weiterhin als Verbands-Beobachter aktiv und gehöre dem Schiedsrichter-Lehrteam des Kreises an, betonte Ulrich Neus (SV Setzen), der Vorsitzende Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses (KSA).

In Krombach wurde Götz für seine Verdienste zum Schiedsrichter des Jahres gekürt. Kreisliga-Schiedsrichter des Jahres wurde Axel Herget (Fortuna Freudenberg), Ehren-Schiedsrichter des Jahres Uwe Küste (TuS Erndtebrück). Mit großen Applaus bedankten sich die Referees bei Uli Neus, als der selbst für 40-jähriges Engagement als Schiedsrichter ausgezeichnet wurde. Neus hatte zuvor seinerseits schon ein dickes Lob an seine Mitstreiter an der Pfeife verteilt: „Ihr seid die Garanten für sauberen Fußballsport.“

Die Auszeichnungen

Schiedsrichter des Jahres: Thorsten Götz (1. FC Kaan-Marienborn), Kreisliga-Schiedsrichter des Jahres: Axel Herget (Fortuna Freudenberg), Ehren-Schiedsrichter der Jahres: Uwe Küste (TuS Erndtebrück).


Verabschiedungen:
Salvatore Ratto (FC Kreuztal), Rolf Häbel (SF Obersdorf/Rödgen), Uwe Küste (TuS Erndtebrück).

Gewinner der Aktion „Danke Schiri“ - unter 50 Jahre: Till Wickel (ASV Siegen-Weidenau) - über 50 Jahre: Heinrich Hirsch (VfB Banfe).

Ehrung für langjähriges Engagement als Schiedsrichter -

50 Jahre: Bruno Schulte (TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf).

40 Jahre: Heinrich Hirsch (VfB Banfe), Andreas Kornmann (SV Netphen), Ulrich Neus (SV Setzen), Ludwig Schulze (TuS Alchen).

35 Jahre: Gerd-Klaus Schneider (SV Oberes Banfetal), Klaus-Dieter Wern (TSV Siegen) und Hans-Jürgen Wick (FC Laasphe).

25 Jahre: Andreas Oppermann (Siegener SC), Hayati Sukapan (Sportfreunde Siegen), Achim Küthe (Fortuna Freudenberg).

20 Jahre: Hasan Bicakci (Gurbetspor Burbach), Jürgen Fick (SG Hickengrund), Ingo Kammerau (FC Ebenau).

10 Jahre: Peter Kämpf (Sprrtfreunde Siegen Siegen), Robin Stein (SSV Sohlbach-Buchen).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben