Fußball-Bezirksliga

Salchendorf verliert gegen Ottfingen

Der Salchendorfer Moritz Klass (rechts) setzt sich gegen  den Ottfinger Enrico Balijaj durch, der das 3:0 für Ottfingen erzielt..

Der Salchendorfer Moritz Klass (rechts) setzt sich gegen  den Ottfinger Enrico Balijaj durch, der das 3:0 für Ottfingen erzielt..

Foto: meinolf Wagner

Germanen verschlagen im Duell der Verfolger gegen Ottfingen die komplette erste Halbzeit. Am Ende hätte es aber noch mal knapp werden können.

Salchendorf. Der SV Ottfingen befindet durch einen 3:1 (2:0) Auswärtssieg bei Germania Salchendorf weiter in der Erfolgsspur und ist neben dem SV 04 Attendorn und dem Kiersper SC weiter im Geschäft um den Meistertitel. Entsprechend erleichtert war der Ottfinger Trainer und sportliche Leiter Uwe Kipping: „Die ersten 30 Minuten waren von meiner Mannschaft überragend, die 2:0 Führung war mehr als verdient. Anschließend kamen wir nicht so richtig mehr in die Spur. Es war klar, dass Salchendorf nach der Pause mehr investieren würde.“

Ottfingen dominiert die erste Halbzeit

Das Verfolger-Treffen am Wüstefeld war von vielen Zweikämpfen geprägt. Spielerische Momente und zündende Ideen waren Mangelware. Ottfingen bestimmte im ersten Durchgang deutlich das Geschehen. Die erste klare Torchance nutzen die Kipping-Schützlinge durch Fabian Kolb (14.) zur 1:0-Führung, als er einen präzisen Pass von Luca Valido freistehend einschob. Mit einem Schuss genau in den Winkel – „Marke Tor des Monats“ – erhöhte Luca Valido (19.) auf 2:0 für die Gäste. Salchendorfs Torhüter Dustin Lohmann hatte nicht die Spur einer Abwehrmöglichkeit.

In der Folgezeit rafften sich die Gastgeber auf, doch fehlte ihnen die Durchschlagskraft, um die sichere Ottfinger Hintermannschaft in Verlegenheit zu bringen. Die erste große Chance hatte Alexander Völkel auf dem Schlappen, als er freistehend vor dem Ottfinger Torhüter Gabriel Joos auftauchte, aber freistehend verzog (32.).

Gelb-Rot für Bastian Arns

Nur zwei Minuten später Glück für den Ottfinger Bastian Arns, als er Alexander Völkel freistehend von den Beinen holte und sich dafür nur die gelbe Karte einhandelte. Anschließend war es in der ersten Halbzeit vorbei mit den Salchendorfer Offensivbemühungen. Fortan kontrollierte Ottfingen wieder das Geschehen. Die Elf vom Siepen war immer einen Schritt schneller und hatte durch Luigi Valido und Fabian Kolb noch zwei Möglichkeiten, das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Platzherren ihre Schlagzahl – zunächst ohne zählbaren Erfolg. Vor allem konnte die nummerische Überzahl nicht genutzt werden, denn der Ottfinger Bastian Arns (48.) kassierte die gelb-rote Karte wegen Handspiels und vorherigen Foulspiel. Ganz im Gegenteil: Enrico Balijaj (61.) sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung im Johannland, als er eine Unachtsamkeit der Germanen- Abwehr eiskalt ausnutzte.

Anschlusstor liegt in der Luft

Immerhin: Das Team von Thomas Scherzer bewies Moral. Nach einem präzisen Pass von Moritz Klass drückte Alexander Völkel (74.) dem Ball zum 1:3 über die Linie. Nun rückte der Ottfinger Torhüter Gabriel Joos in den Mittelpunkt, verhinderte er zwischen der 69 und 85. Minute gegen Alexander Völkel mit tollen Paraden den Anschlusstreffer der Hausherren. „In der ersten Halbzeit haben wir so gut wie nicht stattgefunden. Wir haben uns in der zweiten Halbzeit zwar gesteigert, aber am Ende hat es nicht gereicht. Der Ottfinger Sieg ist deshalb auf jeden Fall verdient.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben