A-Jugend-Pokalfinale

Sportfreunde Siegen 4:1 gegen Erndtebrück

Die A-Jugend der Sportfreunde Siegen mit den Trainern Spornhauer (links) und Uwe Neuser (rechts).

Die A-Jugend der Sportfreunde Siegen mit den Trainern Spornhauer (links) und Uwe Neuser (rechts).

Foto: Hans Peter KehrlE

Die Neuauflage des Vorjahresendspiels war eine klare Angelegenheit für den favorisierten Westfalenligisten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erndtebrück. Die Sportfreunde Siegen haben das Triple im Kreispokal-Wettbewerb der Junioren perfekt gemacht. Nach der C- und B-Jugend wurde am Donnerstagabend auch die A-Jugend ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann das Endspiel beim gastgebenden TuS Erndtebrück deutlich mit 4:1 (2:0). Es war die Neuauflage des Vorjahresfinals (3:1 für die Sportfreunde Siegen).

Doppelschlag durch Georfios Mavroudis

Der Landesliga-Letzte hielt die Partie nur in den ersten 30 Minuten einigermaßen offen. Mit dem 1:0 der Gäste durch Georfios Mavroudis (34.) aber nahm die Partie den erwarteten Verlauf, zumal Mavroudis nur 60 Sekunden später seinen Doppelschlag perfekt machte. Mit dem 2:0 für die Sportfreunde ging es auch in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Mannschaft von Dirk Spornhauer, nach dem 7:0 in der Liga zuletzt in Soest mit viel Selbstvertrauen ins Wittengensteiner Land gekommen, leichtes Spiel. Moritz Filipzik erhöhte nach 55 Minuten auf 3:0, dem Jannik Selter nur 180 Sekunden später das 4:0 folgen ließ. Tapfere Erndtebrücker durften in der 69. Minute über das Ehrentor jubeln, für das William Wolzenburg verantwortlich zeichnete. Unterm Strich war es ein ebenso lockerer wie verdienter Sieg für die Sportfreunde.

Pokalspielleiter Karl Hermann Münker (Hilchenbach) überreichte die Medaillen an beide Teams und an Sportfreunde-Kapitän Tobias Hombach den Kreispokal.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben