Neuntes Saisonrennen

Müller deklassiert DTM-Konkurrenz auf Nürburgring

Souveräner Sieger auf dem Nürburgring: Audi-Pilot Nico Müller.

Souveräner Sieger auf dem Nürburgring: Audi-Pilot Nico Müller.

Foto: dpa

Nürburg. Nico Müller hat sich eindrucksvoll den inoffiziellen Titel des Halbzeitmeisters im Deutschen Tourenwagen-Masters gesichert.

Im neunten von 18 Rennen feierte der Schweizer am Samstag mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings seinen vierten Saisonerfolg vor seinem Audi-Markenkollegen René Rast und BMW-Pilot Marco Wittmann. Müller liegt in der Gesamtwertung mit nunmehr 192 Punkten vor Robin Frijns aus den Niederlanden (149) und Titelverteidiger Rast (140).

Müller hatte schon die Qualifikation sehr souverän dominiert und setzte diese Dominanz von der Pole Position an fort. Schon nach wenigen Runden hatte der 28-Jährige einige Sekunden Vorsprung herausgefahren. Nach dem Pflichtstopp und dem damit verbundenen Reifenwechsel baute Müller seinen Vorsprung vor dem Feld immer weiter aus und hatte zwischenzeitlich über 15 Sekunden vor dem Zweiten herausgefahren.

Im packenden Zweikampf um die Podiumsplätze zwischen Titelverteidiger Rast und Frijns unterlief dem Niederländer in der 27. Runde ein schwerwiegender Fahrfehler mit anschließendem Dreher, so dass Frijns von den folgenden Fahrern überholt werden konnte und letztendlich den fünften Platz belegte.

Der zehnte Lauf der Rennserie findet am Sonntag (13.30 Uhr/Sat1) ebenso auf dem Nürburgring statt wie am kommenden Wochenende die nächsten beiden Rennen.

© dpa-infocom, dpa:200912-99-533144/2

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben