Tennis:

French Open: Nadal gegen Djokovic - Traum-Halbfinale perfekt

Lesedauer: 2 Minuten
Eine Runde weiter: Dauer-Sieger Rafael Nadal.

Eine Runde weiter: Dauer-Sieger Rafael Nadal.

Foto: afp

Paris.  Im Halbfinale der French Open kommt es zu einem Klassiker: Dauer-Sieger Rafael Nadal trifft auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic.

Topfavorit Rafael Nadal hat bei den French Open wieder einmal das Halbfinale erreicht. Der 13-malige Paris-Champion gewann am Mittwoch gegen den Argentinier Diego Schwartzman mit 6:3, 4:6, 6:4, 6:0, wurde aber dabei zum ersten Mal in diesem Jahr im Stade Roland Garros richtig gefordert. Drei Sätze lang konnte Schwartzman, der in den Runden zuvor Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff ausgeschaltet hatte, die Partie offen gestalten. Dann setzte sich die Weltklasse des 35 Jahre alten Spaniers doch wieder durch.

„Ich musste heute mein bestes Tennis spielen, um zu gewinnen. Dieser Sieg gibt mir sehr viel Selbstvertrauen“, sagte Nadal nach seinem 105. Sieg im 107. Spiel im Stade Roland Garros. Beeindruckende Zahlen, mit denen sich Nadal aber nicht beschäftigen wollte: „Das ist etwas für die Zeit nach der Karriere. Jetzt gilt es sich auf die nächste Partie zu konzentrieren.“

Nadal verwandelt nach 2:45 Stunden seinen ersten Matchball

Schon im Vorjahr hatte Nadal im Halbfinale gegen den Argentinier gewonnen. Dieses Mal verwandelte er nach 2:45 Stunden seinen ersten Matchball. Nadal trifft nun am Freitag im Traum-Halbfinale auf den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic, der den Italiener Matteo Berrettini in vier Sätzen um kurz vor Mitternacht bezwang. Das andere Halbfinale bestreiten Alexander Zverev und der Grieche Stefanos Tsitsipas.

Schwartzman zeigte lange Zeit eine Top-Leistung und brachte Nadal immer wieder in Schwierigkeiten. Zwar holte sich der Spanier nach 42 Minuten den ersten Satz, doch Schwartzman steckte nicht auf. Der Nummer zehn der Welt gelang im zweiten Satz ein schnelles Break. Zwar machte Nadal dieses bald wieder wett, doch beim Stand von 4:5 verlor der Mallorquiner erneut sein Aufschlagspiel zum Satzausgleich.

Nadal stürmt zum 14. Mal ins Halbfinale

Die Begegnung war nun völlig offen. Schwartzman bot Nadal einen packenden Fight und schnupperte bis zum 4:4 an der Sensation. Doch als es darauf ankam, war Nadal auf seinem Lieblings-Tennisplatz wieder zur Stelle. Der Spanier nahm Schwartzman zum 5:4 den Aufschlag ab und holte sich kurz darauf den dritten Satz. Damit war der Widerstand von Schwartzman gebrochen, und Nadal stürmte zum 14. Mal in Paris ins Halbfinale. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sportmix

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben