American Football

NFL-Draft: Diese Spieler hat Vollmer auf dem Zettel

Verfolgt den NFL-Draft  genau: Sebastian Vollmer.

Verfolgt den NFL-Draft genau: Sebastian Vollmer.

Foto: dpa

Essen.  Am Donnerstag wählen die Football-Teams die besten Talente aus. Ex-NFL-Profi Sebastian Vollmer gibt vor dem Spektakel seine Tipps ab.

Zweieinhalb Monate war es recht still in der US-Football-Profiliga NFL. Ja, es gab einige spektakuläre Transfers – aber erst am Donnerstag beginnt die Saison 2019 richtig. Denn in Nashville im Bundesstaat Tennessee findet zum 84. Mal der NFL-Draft statt. Das bedeutet, dass die 32 Mannschaften an drei Tagen die 254 größten Talente aus Universitäten und Colleges auswählen.

In welcher Reihenfolge die Teams ihre Entscheidung verkünden dürfen, steht bereits fest. Traditionell bekommt die schlechteste Mannschaft der Vorsaison, und das waren die Arizona Cardinals, die erste Wahl – genannt „Pick“. Super-Bowl-Sieger New England Patriots ist erst beim 32. Pick an der Reihe. Der Draft ist ein Spektakel, drei TV-Sender übertragen allein in den USA. In Deutschland zeigt Pro7 Maxx den ersten Tag ab 1.45 Uhr live.

"Beim Draft kann alles Erdenkliche passieren“

Ex-NFL-Profi Sebastian Vollmer, der im Draft 2009 als 58. Pick gewählt wurde und später mit den Patriots zweimal den Super Bowl gewann, verfolgt das Happening genau. Und er hat auch einen Tipp, wen die Cardinals auswählen. Denn Cheftrainer Kliff Kingsbury war einst sein Coach an der Universität von Houston. „Meiner Meinung nach wird er Quarterback Kyler Murray als ersten Pick nehmen“, sagt Vollmer im Gespräch mit dieser Redaktion. Neben dem 21-jährigen Texaner hat Vollmer auch Defensivspieler Nick Bosa (21) ganz vorn auf dem Zettel.

Vorhersagen wie diese, „Mock Draft“ genannt, bestimmen in den USA seit Wochen die Talkshows. Dabei sind sie nicht mehr als eine Spielerei. „Beim Draft kann alles Erdenkliche passieren“, erklärt Vollmer.

NFL-Saison beginnt im September

Klar benennen kann Vollmer nur, für welche Position besonders gute Spieler zur Verfügung stehen. Wurden 2018 schnell viele Quarterbacks ausgewählt, gibt es laut Vollmer nun vor allem hervorragende Defensiv-Spieler. Die Saison beginnt nach einer langen Vorbereitung am 5. September.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben