Juniorsportler-Wahl

Niklas Kaul ist der Juniorsportler-Wahl eng verbunden

Juniorsportler 2017, Zehnkampf-Weltmeister 2019: Niklas Kaul.

Juniorsportler 2017, Zehnkampf-Weltmeister 2019: Niklas Kaul.

Foto: dpa

Essen  Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul war 2017 Juniorsportler. Der 21-Jährige zog viel Motivation aus dem Preis. Für wen er abstimmte, bleibt geheim.

EssenObwohl seine eigene Auszeichnung als Juniorsportler des Jahres schon zwei Jahre zurückliegt, verfolgt Niklas Kaul die Ehrung der Deutschen Sporthilfe weiterhin intensiv. „Ich habe sogar schon abgestimmt“, sagte Kaul. Für wen – das verrät er aber nicht. Nominiert sind in diesem Jahr: Jana Fischer (Snowboard), Alexandra Föster (Rudern), Felix Keisinger (Skelton), Lukas Mann (Eisschnelllauf) und Julian Schmid (Nordische Kombination).

Kaul war zweimal nominiert, 2017 gewann er

Der Sieger wird am Samstag im Areal Böhler in Düsseldorf ausgezeichnet. Kauls Botschaft an die Kandidaten: „Genießt die Veranstaltung. Allein nominiert zu werden, ist eine große Anerkennung, da man die einzelnen Sportarten natürlich nie so richtig miteinander vergleichen kann. Eigentlich sind alle Kandidaten schon Gewinner.“

Kaul war zweimal nominiert. 2016 schnappte seine gute Freundin Pauline Grabosch (Bahnrad) ihm den Titel weg, 2017 gewann er. Die Auszeichnung hat ihn motiviert. „Das ist ein Preis der in Deutschland viel Prestige hat, der sagt in Sportlerkreisen jedem was“, erzählt Kaul und ergänzt schmunzelnd: „Wenn man sieht, wer den bereits gewonnen hat, das erhöht schon den Druck.“ Unter den früheren Preisträgern sind Sportgrößen wie die zweimalige Schwimm-Weltmeisterin Franziska van Almsick, die zwölfmalige-Biathlon-Weltmeisterin Magdalena Neuner oder Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll.

Wertvolle Freundschaften sind entstanden

Doch Kaul schätzt noch mehr an der Auszeichnung: „Das Besondere ist, dass Athleten aus vielen verschiedenen Sportarten zusammenkommen. Es entstehen wertvolle Freundschaften, weil jeder einen anderen Blick auf den Sport im Allgemeinen hat. Das ist sehr schön, gerade wenn es mal nicht so gut läuft.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben