Fußball-EM

Nun auch bei Spaniens Gegner Schweden zwei Corona-Fälle

Schwedens Nationalspieler Dejan Kulusevski (r.) im Duell mit dem Armenier Taron Voskanyan.

Schwedens Nationalspieler Dejan Kulusevski (r.) im Duell mit dem Armenier Taron Voskanyan.

Foto: AFP

Stockholm.  Nach Spanien muss nur eine Woche vor dem Auftaktspiel beider Teams auch Schweden gleich zwei infizierte Spieler in Isolation schicken.

Schwedens Fußball-Nationalmannschaft hat nicht mal eine Woche vor dem Auftaktspiel gegen Spanien gleich zwei Corona-Fälle. Der Verband teilte am Dienstag mit, dass Dejan Kulusevski Tag positiv getestet wurde. Er hatte zuvor über Erkältungssymptome geklagt. Er reiste daher nicht mit zur finalen Vorbereitung in Göteborg, sondern blieb in Stockholm und hält sich den Hygienemaßnahmen entsprechend dort isoliert auf.

Nach dem Auftakttraining in Göteborg stellte sich heraus, dass auch der Test von Mittelfeldspieler Mattias Svanberg vom FC Bologna positiv auf Corona ausgefallen war. Svanberg wurde daraufhin im Teamhotel isoliert.

Es sei traurig für die Mannschaft, aber vor allem für Dejan selbst, betonte Nationaltrainer Janne Andersson zu Kulusevski. Einen Ersatz für die beiden EM-Starter will er nicht anfordern, er hofft, dass der 21 Jahre alte Offensivspieler von Juventus Turin nach dem Spiel gegen Spanien am kommenden Montag in Sevilla wieder im Kader stehen kann.

Der Gegner aus Südeuropa hatte am Sonntag einen Corona-Fall vermeldet. Kapitän Sergio Busquets war positiv auf das Virus getestet worden und hatte daraufhin umgehend das EM-Camp der Spanier in Las Rozas de Madrid verlassen müssen. Er befindet sich derzeit in Quarantäne in Barcelona.. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sportmix

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben